Steinbach Pfanne

Steinbach: Die Fata Morgana

Aktualisiert am: 12. Februar 2019 | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet
Steinbach Pfanne
Steinbach Pfanne - Alles, was Du vor dem Kauf wissen musst.
Der Name Steinbach klingt solide und erdverbunden. Stein und Wasser: Das lässt Gedanken an Wasserfälle, felsige Täler mitten im Grünen und plätschernde Flüsse vor dem geistigen Auge vorüberziehen. Doch hinter diesem Markennamen für Pfannen steht kein Unternehmer und keine Fabrik. Die Marke Steinbach verflüchtigt sich wie ein Trugbild, das sich nicht greifen lässt. Der Grund: Sie ist eine Eigenmarke der Einzelhandelskette Real, die zu der Metro AG gehört. Dennoch haben Steinbach Pfannen einen guten Ruf. Hier erfährst Du, was Du über sie wissen musst.

Bratpfanne Altadena von Steinbach aus beschichtetem Aluminium

Bratpfanne Altadena von Steinbach aus beschichtetem Aluminium
Steinbach Bratpfanne Altadena

Das Vorbild

Testsieger

 
Praktisch, gut zu handhaben und vielseitig: Die Bratpfanne Altadena von Steinbach mit einem Durchmesser von 28 cm ist unser Testsieger. Diese Pfanne hat eine Art Vorbildfunktion für das Heer der namenlosen Pfannen, die in Supermärkten verscherbelt werden. Die Stiftung Warentest nahm die baugleiche Pfanne namens Milano bereits im Jahr 2011 unter die Lupe und verlieh ihr die Note gut. Diese günstige Pfanne begleitet Dich wahrscheinlich nicht durchs Leben. Aber ein paar Jahre lang brutzelt sie auf jeden Fall ordentlich.

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Formstabil
  • Gute Antihaftbeschichtung
  • Gute Wärmeverteilung
  • Für alle Herdarten geeignet
  • 3 Jahre Garantie
 
Diese Pfanne besteht aus geschmiedetem Aluminium. Eine Ausstattung mit ferromagnetischem Stahl sorgt dafür, dass Du diese Pfanne auch auf Induktionsplatten verwenden kannst. Das Schmieden von Aluminium hat den Vorteil, dass es das Metall verfestigt und steifer macht. Pfannen aus geschmiedetem Aluminium sind leichter als Modelle aus Aluminiumguss und halten die Form besser. Die Altadena bringt 1,4 kg auf die Waage und bietet dafür ein beachtliches Volumen von 3,2 l. Das reicht, um schnell ein Süppchen für eine kleine Familie zu kochen oder um einen Braten zu schmoren. Dank der Universalgröße von 28 cm passt jeder Deckel eines entsprechend großen Kochtopfs auf diese Pfanne.

Gleichmäßig braten

 
Aluminium ist das Metall, das sich nach Kupfer am schnellsten aufheizt. Die Altadena von Steinbach punktet zusätzlich mit ihrer guten Wärmeverteilung, die gleichmäßiges Braten garantiert. Bei der Stiftung Warentest erzielte die Pfanne in diesem Punkt bessere Ergebnisse als Modelle von Fissler und Silit. Die Antihaftbeschichtung auf Teflonbasis kann sich natürlich nicht mit Diamant-verstärkten Varianten, etwa von Woll, messen. Aber sie hält eine Zeitlang durch. Ohnehin ist es auch bei Antihaftbeschichtungen einfacher, mit wenig Öl zu braten statt komplett fettfrei. So schmecken die Speisen besser und die Beschichtung hält länger. Auf Küchenhelfer aus Metall solltest Du auf jeden Fall verzichten.

Einfache Reinigung

 
Gute Noten bekam diese Pfanne von der Stiftung Warentest ebenfalls für die leichte Reinigung, die jedoch von Hand erfolgen sollte. Auch die stabile Befestigung des Griffs aus Kunststoff fiel positiv auf. Er liegt gut in der Hand und ist mit einem Loch versehen, sodass Du diese Pfanne aufhängen kannst. Außerdem hält er Temperaturen bis 150 ºC im Backofen aus. Das reicht nicht zum Überbacken, aber zum Warmhalten von Speisen. Der sanft ansteigende Rand der Pfanne erleichtert das Schwenken und das Wenden von Speisen, zum Beispiel von Omelette. Das schwarze Erscheinungsbild der Pfanne wirkt gediegen und passt in jede Küche. 

Ihren Preis wert

 
Beim Test der Stiftung Warentest landete die baugleiche Pfanne Milano bei den Aluminiumpfannen mit der beachtlichen Note 2,1 auf dem vierten Platz. Insgesamt wurden 19 beschichtete Pfannen getestet, von denen 17 gute und sehr gute Noten bekamen. Nur Modelle von Ikea und Tefal erhielten ein beschämendes Befriedigend. Unser Fazit: Eine preiswerte Pfanne mit ordentlichem Preis-Leistungs-Verhältnis.
 

Bratpfanne Mapiro von Steinbach aus beschichtetem Aluminium

Steinbach Bratpfanne Mapiro
Bratpfanne Mapiro von Steinbach aus beschichtetem Aluminium

Die Marmorierte

Preis-Leistungs-Sieger

 
Hübsch, praktisch und einfach zu pflegen: Die Bratpfanne Mapiro von Steinbach aus beschichtetem Aluminium mit einem Durchmesser von 28 cm ist eine ordentliche Pfanne für einen günstigen Preis. Sie besteht aus geschmiedetem Aluminium und ist deshalb relativ leicht. Beeindruckend ist die marmorierte Antihaftbeschichtung, die in Kombination mit der braunen, matt glänzenden Außenseite und dem braunen Kunststoffgriff richtig edel wirkt - das macht sie zu unserem Preis-Leistungs-Sieger.

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Gute Wärmeverteilung
  • Verzugfreier Boden
  • Antihaftbeschichtung
  • Für alle Herdarten geeignet, auch Induktion
  • 3 Jahre Garantie
 
Wenn Aluminium geschmiedet wird, verdichtet sich das Metall. Die mechanische Kraftanwendung führt dazu, dass das Aluminiumblech fester und steifer wird. Eine Schicht aus ferromagnetischem Stahl sorgt an der Unterseite der Pfanne dafür, dass Du sie auch auf Induktionsfeldern verwenden kannst. Diese Pfanne hält ihre Form und liegt plan auf, wenn Du sie nicht auf voller Hitze erwärmst. Die meisten Pfannen profitieren davon, sie langsam auf Touren zu bringen. Aufheizen bei mittlerer Hitze sorgt dafür, dass sich das Metall gemächlich an die Temperaturänderung gewöhnen kann. 

Temperaturschocks vermeiden

 
Temperaturschocks stellen immer hohe Anforderungen an das Metall. Besonders bei preiswerten Pfannen solltest Du deshalb darauf achten, sie zu vermeiden. Das gilt auch für das Abkühlen nach dem Braten. Es ist deshalb immer besser, warmes Wasser in die noch heiße Pfanne einzufüllen. Einweichen erleichtert auch die Reinigung dieser Pfanne. Den Geschirrspüler solltest Du vermeiden, weil die scharfen Reinigungsmittel die Beschichtung beschädigen können.

Mit Stein verstärkte Beschichtung

 
Die mit Steinpartikeln verstärkte Teflonbeschichtung dieser Pfanne funktioniert einwandfrei. Wie lange sie durchhält, hängt in erster Linie von der Behandlung der Pfanne ab. Neben Temperaturschocks solltest Du Küchenhelfer aus Metall auf jeden Fall vermeiden. Die Zugabe von wenig Fett erleichtert das Braten und die Krustenbildung in der Mapiro. Außerdem schmecken Speisen besser, die mit etwas Fett zubereitet werden. Der Grund: Aromastoffe lösen sich in Öl oder Butter und können so von den Geschmacksnerven im Mund leicht erkannt werden.

Einfach zu handhaben

 
Mit einem Gewicht von rund 1 kg ist die Mapiro einfach zu handhaben. Dank des hohen Rands hast Du in dieser Pfanne genügend Platz, um zu schmoren oder eine ordentliche Menge Beilagen zu kochen. Der schön geschwungene und abgerundete Griff aus Kunststoff liegt gut in der Hand und macht die Handhabung zum Vergnügen. Wenn es sein muss, kannst Du die Pfanne auch zum Warmhalten in den Backofen schieben. Der Kunststoff hält Temperaturen bis zu 150 ºC aus. 

Stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis

 
Die Besitzer von Steinbach Pfannen sind in der Regel zufrieden mit ihrem Küchengeschirr. Bewertungen zeigen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis hier stimmt. Die 3 Jahre Garantie von Real sind nicht zu verachten und zeigen Dir, dass die Qualität durchaus ansprechend ist. Zugegeben: Diese Pfannen werden Deine Küche höchstwahrscheinlich nicht Jahrzehnte lang zieren. Dafür liefert die Mapiro ordentliches Bratverhalten zu einem (fast) unschlagbaren Preis.
 

Grillpfanne Toviro von Steinbach

Steinbach Grillpfanne Toviro
Grillpfanne Toviro von Steinbach

Die Stylische

Innovationssieger

 
Praktisch, hochwertig und schön: Die quadratische Grillpfanne Toviro von Steinbach mit einer Seitenlänge von 26 cm ist unser Innovationssieger. Der Grund: Ihr abnehmbarer Griff aus Silikon. Er ermöglicht es, diese Pfanne auch im Ofen zu verwenden - ein großes Plus. Ins Auge sticht die ungewöhnliche Kupferfarbe der Beschichtung und des Pfannenkörpers. Das schöne Design zierte jede Küche. Außerdem erleichtert die Farbe die Reinigung. Unser Fazit: Eine vielseitige Grillpfanne zum günstigen Preis.

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Gute Antihaftbeschichtung
  • Schnelles Aufheizen
  • Abnehmbarer Griff
  • Für alle Herdarten geeignet, inklusive Induktion
  • 3 Jahre Garantie
 
Neben der äußeren Gestaltung ist der abnehmbare Griff aus schwarzem Silikon der Clou dieser Grillpfanne, der Dir ein solides Gefühl vermittelt. Der Hebel für die Abnehm-Funktion lässt sich dank seiner weinroten Farbe sofort erkennen. Durch seine ergonomische, breite Form ist es ganz einfach, den Hebel zu lösen und in die Höhe zu lüften. Das löst den Griff ab und macht die Grillpfanne ofentauglich.

Perfekt für knusprigen Speck

 
Grillpfannen sind in der Regel nicht mit abnehmbaren Griffen ausgestattet. Wir finden das schade, denn eine Grillpfanne lässt sich im Backofen vielseitig verwenden. Du liebst knusprige Speckscheiben mit Deinen Eiern zum Frühstück? In einer normalen Bratpfanne dauert es lange, bis Du Deinen Speck knusprig brätst. Auf dem Herd hast Du nur ein kleines Zeitfenster zwischen goldbrauner Krossheit und bitterem Dunkelbraun. 
 
Im Ofen dagegen geht das wesentlich einfacher. Die Rillen sorgen dafür, dass die Hitze die Speckscheiben rundum erreicht. Sobald sie sich zusammenziehen, bräunen sie deshalb gleichmäßig. Da die Temperatur im Backofen geringer bleibt als auf dem Herd, verbrennen sie nicht so leicht. Außerdem sammelt sich das ausgebratene Fett unter den Scheiben. Du sparst also gleichzeitig Kalorien, wenn Du Deine Fettscheiben in der Grillpfanne im Ofen zubereitest. Unser Tipp: Schau Dir mal US-amerikanische Videos über das perfekte Braten von Speck im Ofen an. 

Röststreifen im Ofen

 
Auch andere Gerichte lassen sich mit der Grillpfanne im Ofen stressfrei zubereiten. Natürlich kannst Du Dein Steak darin anbraten und anschließend fertig brutzeln. Interessanter ist es jedoch, Gemüse im Ofen mit den begehrten Röststreifen zu versehen. Scheiben von Auberginen, Zucchini oder Paprika schiebst Du einfach in den Ofen, wendest sie einmal und schon sind sie fertig. Das geht wesentlich einfacher als auf der Herdplatte. Salz und Pfeffer, frische Kräuter, Olivenöl und Balsamico-Essig dazu - schon hast Du eine köstliche, gesunde Beilage.

Vorsicht mit starker Hitze

 
Wie jede Antihaftbeschichtung auf Teflonbasis, so verträgt auch diese keine allzu große Hitze. Der Aluminiumguss des Pfannenkörpers erhitzt sich schnell, deshalb solltest Du vorsichtig sein. Bei mittlerer Hitze aufheizen und erst mit voller Pfanne Vollgas geben, erhöht die Lebensdauer der Beschichtung. Dank der Farbe kannst Du beim Reinigen genau sehen, wo Du Röststoffe entfernen musst. Bei schwarzen Grillpfannen ist das oft schwierig. Der Pfannenboden ist mit einer Schicht aus ferromagnetischem Stahl versehen, sodass Du diese Pfanne auch auf Induktionsplatten verwenden kannst.

Raum für 3 Portionen

 
Zwei Aussparungen am Pfannenkörper erlauben es, Schaschlikspiese sicher zu lagern. Außerdem kannst Du damit eine Soße einfach umfüllen, die Du aus den Röststoffen zubereitest. Mit einer Seitenlänge von 26 cm ist diese Pfanne nicht besonders groß. Aber sie bietet genügend Raum für drei Portionen. Familien mit Kindern können die Fischpfanne aus der gleichen Serie kaufen. Sie ist wie die Grillpfanne mit Rillen versehen und hat eine ovale Form. Ihre Länge von 34 cm sorgt für reichlich Volumen und eine große Bratoberfläche.

Schönes Kochgeschirr

 
Mit der Toviro Grillpfanne von Steinbach kaufst Du eine Pfanne für weit unter 50 Euro, die sich ungemein vielseitig verwenden lässt. Real gibt Dir auf diese Pfanne 3 Jahre Garantie - da kann sich Ikea eine Scheibe davon abschneiden. Für einen relativ günstigen Preis holst Du Dir mit dieser Pfanne ein nützliches und schönes Kochgeschirr, mit dem Braten rundum Spaß macht.

Pfanne Cordwin von Steinbach aus beschichtetem Aluguss

Pfanne Cordwin von Steinbach aus beschichtetem Aluguss
Steinbach Pfanne Cordwin aus beschichtetem Aluguss

Die Alpenländische

Kochstar

 
Geräumig, vielseitig und gut beschichtet: Die Cordwin Pfanne von Steinbach mit einem Durchmesser von 28 cm ist unser Kochstar. Eine Pfanne mit einem 7 cm hohen Rand bezeichnet man in der Regel als Schmorpfanne. Real nennt diese Pfanne eine hohe Universalpfanne. Beide Begriffe verraten Dir, dass in dieses Exemplar viel Platz findet: Ob Gulasch, Rotkohl oder sogar eine Hühnersuppe - mit dieser Pfanne kochst Du alles.

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Antihaftbeschichtung aus der Schweiz
  • Viel Volumen
  • Ergonomischer Kunststoffgriff
  • Für alle Herdarten geeignet
  • 3 Jahre Garantie
 
Unser Testbericht trägt die Überschrift ‘Die Alpenländische’, weil die Beschichtung dieser Pfanne aus der Schweiz kommt. Auf den etwas besseren Pfannen von Steinbach siehst Du den Sticker ‘ILAG Premium - Nonstick Swiss Technologie’. Die Antihaftbeschichtung dieser Pfanne hat die ILAG, Industrielack AG, im schweizerischen Wangen entwickelt. Dieses Unternehmen gehört zu den führenden Herstellern weltweit von Antihaftbeschichtungen. 

Premium-Beschichtung von ILAG

 
Seit 1976 entwickeln die Schweizer Ingenieure Beschichtungen für Kochgeschirr und andere Anwendungen auf der Basis von Teflon und Keramik. Zu den Kunden dieser Firma gehören neben Real auch so illustre Pfannenhersteller wie Kuhn Rikon und Ballarini, deren Pfannen generell als Mittelklasse gelten - im Gegensatz zu den Steinbach Pfannen, die ihr Supermarkt-Image jedoch gut zu Markte tragen.
 
Diese Pfanne wurde mit der Premium-Beschichtung von ILAG versehen, die Beschichtung für intensiven Gebrauch und damit besser als die ILAG Beschichtungen mit der Bezeichnung Special für täglichen Gebrauch und Basic für normalen Gebrauch - wobei sich die Frage stellt, was normaler Gebrauch eigentlich ist. Eines steht fest: Die Beschichtung dieser Pfanne ist ausgezeichnet.

Gleichmäßig braten

 
Der Pfannenkörper besteht aus Aluminiumguss, der Hitze schnell aufnimmt und gut verteilt. In dieser Pfanne kannst Du problemlos bis zum Rand des Bodens braten. Krusten bilden sich nicht nur in der Mitte, sondern überall auf dem Pfannenboden. Eine Schicht aus ferromagnetischem Stahl sorgt dafür, dass Du diese Pfanne auf allen Herdarten verwenden kannst.

Praktischer Griff

 
Ein Flammschutz am ergonomisch geformten Griff verhindert das Aufheizen. Der Griff liegt gut in der Hand und Du kannst die Pfanne daran aufhängen. Durch seine Wölbung bildet er einen Winkel mit dem Flammschutz. Du nutzt also die Hebelkraft, wenn Du mit der rund 1,3 kg schweren Pfanne hantierst. Der Griff wandert sogar für kürzere Zeit in den Backofen. Du solltest ihn jedoch die Temperatur auf 180 ºC begrenzen. Das bedeutet im Klartext: Du kannst ein Steak auf der Pfanne anbraten und anschließend im Ofen fertig garen. Auch fertige Gerichte im Ofen warm zu halten, ist kein Problem.
Lob von Käufern
 
Die Besitzer dieser Pfanne geben ihr fast durchweg sehr gute Noten. Bei Amazon erhält die Cordwin 94 Prozent 5 oder 4 Sterne - das muss ihr eine teure Pfanne von Woll, Fissler oder Le Creuset erst einmal nachmachen. Die Besitzer schätzen vor allem die Qualität der Beschichtung und den Umstand, dass sich die Pfanne leicht handhaben und einfach reinigen lässt. Gleichmäßiges Braten und schnelles Aufheizen sind weitere Pluspunkte, die in den Kommentaren oft erwähnt werden.

Von Massa zu Metro

Die Metro AG ist ein riesiger Konzern. Im Geschäftsjahr 2015/2016 machte das Unternehmen einen flächenbereinigten Umsatz von 58,4 Milliarden Euro. Rund ein Viertel davon entfällt auf die Supermarktkette Real. In Deutschland ist Real heute mit über 280 Selbstbedienungs-Warenhäusern vertreten. Hinter diesen Zahlen stehen Tausende von Mitarbeitern, die das Geschäft täglich am Laufen halten.

Geschäftstüchtig: Karl-Heinz Kipp

Dennoch begann alles mit einem Mann namens Karl-Heinz Kipp. Er wurde 1924 in der Stadt Alzey in Rheinhessen geboren. Handel lag ihm im Blut, denn sein Vater verkaufte Produkte vom Land. Weil seine Mutter Jüdin war, flieht er vor den Nationalsozialisten nach Norwegen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kehrt Karl-Heinz Kipp nach Alzey zurück und knüpft an das väterliche Geschäft an. Für 500 Flaschen Wein macht er 1948 ein Schnäppchen: Er kauft den ruhenden Eintrag im Handelsregister namens ‘Trachtenhandel Alfred Massa’.
 
Mit dem Verkauf von Trachtenmode, Unterwäsche und Kittelschürzen an die Bewohner der Region legt Kipp den Grundstein für sein späteres Vermögen. 1965 gründet er den Massa-Markt in Alzey, den er Anfang der 70er Jahre in einen großen Verbrauchermarkt umwandelt. In wenigen Jahren schafft es Kipp zu 30 weiteren Verbrauchermärkten im Südwesten Deutschlands. 1986 gehen die Massa-Märkte an die Börse. Der geschäftstüchtige Kipp trennt sich vom operativen Geschäft, transferiert die Immobilen aber in sein Privatvermögen. Diese vermietet er 30 Jahre lang an die Metro Gruppe. Geschätzte Einnahmen: 50 Millionen Euro im Jahr. Anschließend siedelt Kipp in die Schweiz über und baut ein zweites Imperium mit Immobilien auf. Im Jahr 2017 stirbt er.

Die Geburt von Real und Steinbach

Die Metro übernimmt die Läden von Massa. 1992 entsteht die Kette von Real als Tochter der Metro durch den Zusammenschluss mehrerer Supermarkt-Ketten. Von Anfang an beginnt man bei Real, eigene Marken zu verkaufen. Zu den frühen Markennamen zählt Steinbach. Auf der Website von Real ist zu lesen, dass die Marke seit über 30 Jahren für erstklassiges Küchenzubehör steht. Neben Pfannen und Töpfen verkauft Real unter dem Namen Steinbach auch Besteck und Küchenhelfer. 
 
Obwohl alle Pfannen und Töpfe von Steinbach dem Preisniveau eines Discount-Supermarkts entsprechen, handelt es sich dabei nicht um typische Billigware à la Pfannen von Ikea. Auf diese Produkte gibt Real 3 Jahre Garantie. Steinbach Pfannen sind mittlerweile in Deutschland so bekannt und beliebt, dass sie sogar in offiziellen Pfannentests geprüft werden - mit beachtlichen Ergebnissen. Stiftung Warentest und das Öko-Test-Magazin geben einzelnen Pfannen-Modellen gute und sehr gute Noten.

Pfannenserien von Steinbach

Das Sortiment der Steinbach Pfannen kann sich sehen lassen. Die Pfannen bestehen in der Regel aus Aluminiumguss und geschmiedetem Aluminium. Neben Antihaftbeschichtungen auf Teflonbasis gibt es auch Keramikbeschichtungen. 
 

Die Pfannen von Steinbach sind in folgenden Serien erhältlich:

 
Almus: Emaillierter Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Durchmesser 20, 24, 28 und 32 cm
 
Altadena: Geschmiedetes Aluminium mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Durchmesser 20, 24, 28 und 32 cm
 
Ariso: Aluminium mit Keramikbeschichtung, Edelstahlgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Durchmesser 20, 24 und 28 cm
 
Atario: Aluminiumguss, Silikongriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Durchmesser 20, 24 und 28 cm
 
Barnham: Aluminium mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Glasdeckel, Durchmesser 24 und 28 cm
 
Bisaro: Geschmiedetes Aluminium mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff in Holzoptik, für alle Herdarten geeignet, Durchmesser 28 cm
 
Cordwin: Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit hohem Rand und Durchmesser 20, 24 und 28 cm
 
Gainesville: Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung, zwei Kunststoffgriffe, nicht für Induktion geeignet, Servierpfanne mit 28 cm Durchmesser
 
Kansas: Aluminiumguss, Holzgriff, nicht für Induktion geeignet, quadratische Grillpfannen mit Seitenlänge 24 und 28 cm
 
Luviro: Edelstahl, Edelstahlgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Durchmesser 24 und 28 cm
 
Mapiro: Geschmiedetes Aluminium mit mineralverstärkter Antihaftbeschichtung in Steinoptik, Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Durchmesser 24 und 28 cm
 
Marovo: Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfanne mit Durchmesser 28 cm
 
Meralda: Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung, abnehmbarer Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfanne mit Durchmesser 24 cm
 
Resoreo: Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff, nicht für Induktion geeignet, Bratpfanne mit Glasdeckel und Durchmesser 28 cm
 
Rivasonte: Aluminium mit weißer Keramikbeschichtung, Kunststoffgriff, nicht für Induktion geeignet, Farben Grün, Lila, Rot und Blau, Bratpfannen mit Durchmesser 24 und 28 cm
 
Rupero: Gusseisen/Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfanne mit hohem Rand und Durchmesser 28 cm
 
Toviro: Aluminiumguss mit Antihaftbeschichtung, abnehmbarer Silikongriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Durchmesser 20, 24 und 28 cm, tiefe Bratpfanne mit Gegengriff und Durchmesser 28 cm, quadratische Grillpfanne mit Seitenlänge 26 cm, ovale, ovale Fischpfanne, Länge 34 cm
 
Vitano: Aluminium mit Antihaftbeschichtung, Kunststoffgriff, für alle Herdarten geeignet, Bratpfannen mit Durchmesser 20 und 24 cm, quadratische Grillpfanne mit Seitenlänge 26 cm

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Pfannen von AMT Gastroguss unter die Lupe genommen: Wirklich die beste Pfanne der Welt?

AMT Gastroguss wirbt damit, die beste Pfanne der Welt herzustellen. Tatsächlich bevorzugen Profiköche bei internationalen Wettbewerben, wie der Olympiade oder der Weltmeisterschaft, Bocuse d’Or Pfannen des Unternehmens, das in Schalkmühle im Sauerland produziert. Informiere Dich hier umfassend über die Marke AMT Gastroguss!

Skeppshult Pfannen aus Gusseisen verkörpern schwedische Tradition. Informiere Dich!

Skeppshult Pfannen gehören zu den Ferraris unter den Bratpfannen. Für einen saftigen Preis bekommst Du Pfannen, die zu den Besten am Markt gehören. Seit 1906 entstehen diese Pfannen in einem kleinen Dorf in der schwedischen Provinz Småland. An der Methode hat sich in all der Zeit wenig geändert. Das bedeutet nicht, dass die Schweden nicht mit der Zeit gehen. Erfahre hier alles über Skeppshult Pfannen, was Du wissen musst.

Edelstahlpfanne - Eine praktisch unverwüstliche Pfanne aus edlem Stahl für Deine Küche.

Scharfes Anbraten - Eine Edelstahlpfanne ist perfekt für Puristen, die von ihrer Pfanne reichlich Röststoffe erwarten. Dieses Material hält hohe Temperaturen aus und ist praktisch unverwüstlich. Allerdings fehlt die Antihaftbeschichtung. Lässiges Brutzeln mit einem Glas Wein in der Hand ist deshalb nicht angesagt. Den Garprozess in einer Edelstahlpfanne musst Du ständig verfolgen.

Schmorpfanne - die besten 4 Pfannen zum Schmoren im Test & Alle Infos

Der Rand macht den Unterschied - In einer Schmorpfanne kannst Du auch braten, aber Du kannst nicht in jeder Bratpfanne schmoren. Für das Schmoren in Flüssigkeit brauchst Du Platz in der Pfanne, damit Du nicht ständig nachgießen musst. Ein gut schließender, backofenfester Deckel und ein feuerfester Griff sind weitere Details einer Schmorpfanne.

Kupferpfanne - Das Metall der Profis. Kein Metall leitet Hitze so schnell und so gleichmäßig wie Kupfer.

Das Metall der Profis - Bereits Meisterchef Auguste Escoffier schwörte auf seine Kupferpfannen. Kein Metall leitet Hitze so schnell und so gleichmäßig wie Kupfer. Das rechtfertigt den hohen Preis dieser Pfannen. Allerdings verliert das rotgoldene Metall auf dem Herd schnell seinen attraktiven Glanz. Kupferpfannen brauchen intensive Pflege, damit sie gut aussehen.

Grillpfanne - die besten Pfannen zum Grillen im Test & alle Infos

Grillen ohne Holzkohle - Eine Grillpfanne imitiert die Röstspuren, die ein Grill auf Speisen hinterlässt. Dafür ist der Boden einer Grillpfanne mit erhabenen Rillen versehen. Lebensmittel liegen auf den Rillen, die sich bei hohen Temperaturen quasi in die Oberfläche einbrennen und die begehrten karamellisierten Stellen hinterlassen.

Crêpes Pfanne - die besten Pfannen für perfekte Crêpes, Pfannkuchen & Pancakes!

Rundum Farbe - Eine gute Crêpes Pfanne, auch Pancake Pfanne genannt, ist ein hochwertiges Instrument, das Wärme absolut gleichmäßig verteilt. Bei allen Pfannen-Tests dienen delikate Pfannkuchen als Testobjekte. Nur wenn eine Pfanne Pfannkuchen einheitlich bräunt, bekommt sie gute Noten für Wärmeverteilung. Eine Crêpes Pfanne hat einen niedrigen Rand, der das Wenden erleichtert.

Steakpfannen - die besten Pfannen für ideale Steaks

Die Hitzespezialisten - Eine Steakpfanne muss vor allem eines können: scharf anbraten. Deshalb lassen echte Steak-Liebhaber als Material nur Gusseisen und Edelstahl gelten. In Restaurantküchen siehst Du jedoch auch Aluminiumpfannen. Professionelle Küchenchefs bevorzugen von Hand gegossene Pfannen, weil bei dieser Technik wenig Luft im Metall bleibt. Das garantiert bessere Hitzeverteilung als industrielle Verfahren.

Beschichtete Pfanne - in diesen Pfannen brennt so schnell nichts an.

Fettarm Braten - Wenn Du kein leidenschaftlicher Küchenchef bist, ist eine beschichtete Pfanne eine gute Wahl. In diesen Pfannen brennt so schnell nichts an - auch wenn Du nach einem Arbeitstag etwas müde bist und Deine Pfanne nicht ständig beobachtest. Wenn sich die Beschichtung mit der Zeit abnutzt, kannst Du mit wenig Fett dennoch problemlos braten und schmoren.

Aluguss Pfanne - Der Wärmespezialist ist einer der beliebtesten Pfannen dank seiner Leitfähigkeit.

Der Wärmespezialist - Aluminiumgusspfannen und Pfannen aus geschmiedetem Aluminium gehören zu den beliebtesten Pfannen. Dieses Metall leitet Hitze hervorragend und hält sie lange. Die Form bleibt auch bei hohen Temperaturen stabil. Aluminiumpfannen sind in der Regel beschichtet, damit das Metall nicht mit den Speisen reagiert.

Eisenpfanne - pure Nostalgie mit einer gusseisernen Pfanne wie zu Großmutters Zeiten.

Nostalgie auf dem Herd - Mit einer gusseisernen Pfanne oder einer Pfanne aus Schmiedeeisen brätst Du wie zu Großmutters Zeiten. Eisen hält die Wärme hervorragend. Du darfst es allerdings nur langsam erhitzen. Wenn Du Deine Eisenpfanne richtig pflegst, hält sie ewig. Mit der Zeit bildet sich eine Patina, die Braten mit ganz wenig Fett ermöglicht.

Granitpfanne - braten auf Stein für gemächliches schmoren.

Natürlich gut - Granit ist ein extrem harter Stein, der Wärme gut speichert und langsam an die Speisen abgibt. Eine Granitpfanne hat einen Körper aus Metall, der mit Granit ausgekleidet ist. Diese Beschichtung aus echtem Stein nutzt sich garantiert nicht ab. Scharfes Anbraten geht allerdings nicht. Auf Granit kannst Du gemächlich schmoren.

Induktionspfanne - Die magnetischen Eigenschaften des Bodens spielen die Hauptrolle.

Im Spiel der Magnetfelder - Bei Induktionspfannen spielen die magnetischen Eigenschaften des Bodens die Hauptrolle. Ein Induktionskochfeld erwärmt sich nicht selbst. Wechselnde Magnetfelder erzeugen Wärme direkt im Kochgeschirr. Eisen ist das ideale Material für Induktionspfannen. Pfannen aus Edelstahl, Kupfer oder Aluminium benötigen einen speziellen Boden, damit sie auf Induktionsfeldern funktionieren.

Teflonpfanne - Pfannen mit der Teflon Antihaftbeschichtung, damit Deine Speisen nicht anbrennen.

Pflegeleichte Allrounder - Seit Jahrzehnten bemühen sich Pfannenhersteller, Antihaftbeschichtungen mit Teflon zu verbessern. Das Ergebnis sind Beschichtungen, für die Du manchmal sogar fünf Jahre Garantie bekommst. Teflon hat jedoch einen Nachteil: Es lässt sich nicht beliebig hoch erhitzen. Außerdem lässt die Antihaftwirkung mit der Zeit nach.

Wok Pfanne - Alle Infos zur Wokpfanne - perfekt für die asiatische Küche

Für Asien-Fans - Was die Bratpfanne für europäische Köche ist, ist der Wok in ganz Asien für Hausfrauen und Profis. Diese Pfanne ist für das schnelle Braten von Stir-Fry-Gerichten mit einem hohen Rand versehen. Die starke Hitze beim Rundum-Braten erlaubt kurze Garzeiten. Ein Original-Wok hat einen runden Boden. Für Elektroherde und Induktionsplatten wurde der Wok europäisiert.

Elektropfanne - der Alleskönner bringt seine eigene Energiequelle mit.

Pfanne plus Herd - Eine Elektropfanne bringt ihre eigene Energiequelle mit. Das macht sie zu einem mobilen Alleskönner, zum Beispiel beim Camping oder bei einem Picknick im Freien. Du kannst mit einer Elektropfanne nicht nur braten, sondern auch schmoren und backen. Allerdings brauchen diese Pfannen einen Elektroanschluss, damit sie funktionieren.

Servierpfanne - hier erfährst du alles über Servierpfannen + die besten Produkte im Test

Direkt auf den Tisch - Eine Servierpfanne zeichnet sich durch ein attraktives Äußeres aus. Servierpfannen sind meist etwas kleiner als normale Pfannen und schön gestaltet, damit sie auf dem Esstisch eine gute Figur machen. In ihnen bringst Du Deine Gerichte direkt vom Herd auf den Tisch. Du bekommst Servierpfannen in vielen Variationen.

Keramikpfanne - Beschichtung aus Keramik für hohe Temperaturen um knusprige Speisen zu zaubern.

Beschichtung für hohe Temperaturen - Du liebst Dein Steak knusprig braun, bevorzugst aber eine beschichtete Pfanne? In diesem Fall bieten sich Keramikpfannen an. Beschichtungen aus Keramik halten hohe Temperaturen aus. Allerdings hapert es zur Zeit noch mit der Langlebigkeit. Viele Keramikbeschichtungen verlieren ihre Antihaft-Eigenschaften nach einigen Monaten oder einem Jahr.

Bratpfanne - die besten 4 Pfannen zum Braten im Test & Alle Infos.

Röststoffe für Geschmack - Eine gute Bratpfanne ist ein vielseitiges Instrument, das sich schnell erhitzt und die Wärme gleichmäßig verteilt. In einer Bratpfanne kannst Du auch schmoren, wenn sie einen hohen Rand hat. Wichtig ist bei der Bratpfanne, dass sie Dir Röststoffe liefert - die köstlichen Aromen, die Speisen zu herzhaften Leckerbissen machen.
Auch interessant