Servierpfanne

Servierpfannen sind vielseitige Multifunktionspfannen, mit denen du die Gerichte direkt zum Tisch bringen kannst.

Aktualisiert am: 19. Juni 2018
Servierpfanne
Essen direkt in der Pfanne serviert wirkt nicht nur sehr professionell, sondern bleibt auch warm und behält den Geschmack!
Direkt auf den Tisch - Eine Servierpfanne zeichnet sich durch ein attraktives Äußeres aus. Servierpfannen sind meist etwas kleiner als normale Pfannen und schön gestaltet, damit sie auf dem Esstisch eine gute Figur machen. In ihnen bringst Du Deine Gerichte direkt vom Herd auf den Tisch. Du bekommst Servierpfannen in vielen Variationen.

Vom Herd direkt auf den Tisch

Eine Servierpfanne ist ein praktisches Kochutensil, das Dir Arbeit beim Abwaschen spart. Statt die Speisen in eine Schüssel umzufüllen oder auf einer Platte anzurichten, bringst Du sie einfach in der Servierpfanne direkt zum Esstisch. Eine Servierpfanne ist eine vielseitige Brat- und Schmorpfanne, die alles kann und dazu noch gut aussieht. Hier erfährst Du, was Du über Servierpfannen wissen musst.
 
Eigenschaften einer guten Servierpfanne:
 
  • Gute Wärmeverteilung
  • Leicht zu reinigen
  • Hoher Rand
  • Unempfindliche Außenseite
 

Merkmale einer Servierpfanne

Eine Servierpfanne hat keinen langen Stiel, sondern ist mit zwei seitlichen Griffen ausgestattet. Das erleichtert das Tragen der gut gefüllten Pfanne. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass die Pfanne im Schrank wenig Platz wegnimmt. Du kannst eine Servierpfanne auch an den Griffen aufhängen. Wichtig ist bei dieser Pfanne, dass ihr Äußeres zu Deiner Kücheneinrichtung passt. Außerdem sollte sich die Außenseite gut reinigen lassen, damit die Servierpfanne immer eine gute Figur auf Deinem Esstisch macht. Emailliertes Gusseisen ist ein perfektes Material für eine Servierpfanne. Glänzendes Edelstahl dagegen zerkratzt schnell, wenn Du eingebrannte Speisereste mit der rauen Seite des Schwamms bearbeitest. 

Wie groß muss die Pfanne sein?

Die Größe der Servierpfanne hängt von der Art der Speisen und der Anzahl der Portionen ab. In einer Servierpfanne mit 20 cm Durchmesser bringst Du Beilagen unter, zum Beispiel gedünstetes Gemüse. 24 cm Durchmesser ist groß genug für ein Hauptgericht, das maximal drei Personen satt macht. Die Standardgröße 28 cm dagegen reicht für bis zu fünf Portionen, die Erwachsene satt machen. Servierpfannen haben meist einen hohen Rand, damit Du mit ihnen braten und schmoren kannst. Das bedeutet, Du bringst in einer Servierpfanne relativ große Mengen unter. Die Griffe einer Servierpfanne bestehen meist aus feuerfestem Material, sodass Du mit dieser Pfanne auch Überbacken kannst. Eine goldgelbe Käsekruste in der Servierpfanne am Esstisch zerteilen: Das macht sich besonders gut, wenn Du Gäste hast.

Das Material: Edelstahl, Aluminium, Kupfer oder Eisen?

Das Material bestimmt die Brateigenschaften einer Servierpfanne. Welche Technik benutzt Du am häufigsten? Brätst Du mehr oder schmorst Du in der Servierpfanne mit Vorliebe? Edelstahl ist ideal zum Schmoren, weil es die Hitze gut speichert. Eine Kombination von Aluminium mit Edelstahl eignet sich zum Braten und zum Schmoren. Kupfer ist das ideale Metall für punktgenaues Braten. Allerdings glänzt Kupfer nur in frisch geputztem Zustand schön rotgolden. Beim Braten läuft es schnell an und sieht dann bräunlich matt aus. Gusseisen ist ein perfektes Material für Servierpfannen. Es speichert die Wärme hervorragend und liefert optimale Ergebnisse beim Braten und Schmoren. Unbeschichtetes Gusseisen sieht matt schwarz aus und passt zu jedem Geschirr. Emailliertes Gusseisen, zum Beispiel von Le Creuset, bringt Farbe auf den Esstisch.

Das Reinigen der Servierpfanne

Wenn das Äußere einer Bratpfanne ein paar eingebrannte Flecken hat, stört das nicht besonders. Bei einer Servierpfanne dagegen zählt das Aussehen. An Fugen von Griffen setzt sich ebenso häufig Schmutz fest wie an Nieten im Inneren der Pfanne. Mit Backpulver oder Waschmittel kannst Du hartnäckigen Verunreinigungen an der Außenseite der Pfanne zu Leibe rücken. Streue das Pulver auf die Flecken und massiere es mit einem feuchten Tuch kurz ein. Anschließend gießt Du warmes Wasser darüber und lässt die Pfanne im Spülbecken eine Stunde lang einweichen.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

WMF-Pfannen unter der Lupe: Hier erfährst Du alles, was Du über diese Marke wissen musst!

WMF stellt gute Pfannen für jeden Bedarf und jeden Anspruch her: Von der unbeschichteten Edelstahlpfanne über Aluminiumpfannen mit verschiedenen Antihaftbeschichtungen bis zur Keramikpfanne. Erfahre hier, was genau sich hinter den drei Buchstaben verbirgt und was diese Marke auszeichnet!

Genius Pfannen kommen aus einem multimedialen Gemischtwarenladen. Was taugen sie?

Die Genius Pfannen tragen den Namen des Herstellers, der einen eigenen TV-Sender für Homeshopping betreibt. Das hat diese Pfannen in Millionen von Haushalten bekannt gemacht. Genius lässt eine Vielzahl von Artikeln für Haus und Wohnen herstellen. Die Pfannen sind nur ein Teil des gesamten Geschäfts. Schafft es Genius tatsächlich, gutes Kochgeschirr herzustellen? Hier erfährst Du, was hinter Werbesprüchen wie ‘die beste Keramikbeschichtung der Welt’ steckt!

ELO Pfannen im Test: Wie gut sind die Pfannen aus Spabrücken?

ELO wirbt mit dem Slogan ‘Freude am Kochen’. Dafür lässt die Firma in Spabrücken im Hunsrück ein umfangreiches Sortiment von Pfannen herstellen, viele davon in Fernost. Seit der Jahrtausendwende wächst das Unternehmen ständig und hat mehrere Auszeichnungen eingeheimst. Bei den Deutschen gilt ELO als sympathische Marke. Erfahre hier mehr über diese Marke, bevor Du Dich für eine Pfanne entscheidest!

Silit-Pfannen auf dem Prüfstand: Lohnt sich die Investition? Hier erfährst Du es!

Silit ist eine Premiummarke für Pfannen, die mit dem Prädikat Qualität ‘Made in Germany’ wirbt. Die WMF-Tochter stellt eine Fülle verschiedener Pfannen in unterschiedlichen Preisklassen her, die jedoch alle mehrere Jahre Garantie erhalten. Die Top-Produkte von Silit bestehen Silargan®, einer Hightech-Funktionskeramik mit Stahl-Kern. Informieren Sie sich hier über die Marke Silit, bevor Sie viel Geld für eine Pfanne ausgeben!

Pfannen von Turk im Test: Was liefert die Schmiede im Sauerland?

Das Unternehmen Turk im Sauerland hat sich auf Produkte aus geschmiedetem Metall spezialisiert. Bekannt ist der Name bei Liebhabern von Eisenpfannen, die auf dieses Material schwören. Welche Vorteile bieten Dir Pfannen aus geschmiedetem Eisen gegenüber beschichteten Pfannen und Kochgeschirr aus Edelstahl? Wir haben die Pfannen von Turk auf Herz und Nieren geprüft - damit Du Dich informieren kannst, bevor Du Dein Geld ausgibst!

Tefal-Pfannen im Test - hier erfährst Du alles über die Marke und Ihre Produkte!

Tefal ist der Pfannenspezialist für Antihaftbeschichtungen! 
Diese Marke stellte die ersten Pfannen mit Teflon her. Seit Jahrzehnten ist Tefal ein weltweiter Spitzenproduzent für hochwertige Pfannen und Töpfe. Hier findest Du alle Informationen über Tefal - was die Marke so besonders macht und was Du vor dem Kauf wissen musst.

Ballarini-Pfannen im Test. Die italienischen Pfannen sind beliebt, aber überzeugt die Qualität?

Ballarini Pfannen entstehen in der Lombardei, meist aus geschmiedetem Aluminium. Der italienische Hersteller ist bekannt für Innovationen wie den Thermopoint, die Granitium-Beschichtung und Griffe zum Wegklappen. Die Pfannen in der mittleren und unteren Preiskategorie vereinen italienischen Stil mit ansprechender Qualität. Hier erfährst Du alles, was Du über diese Marke wissen musst!

Pfannen von AMT Gastroguss unter die Lupe genommen: Wirklich die beste Pfanne der Welt?

AMT Gastroguss wirbt damit, die beste Pfanne der Welt herzustellen. Tatsächlich bevorzugen Profiköche bei internationalen Wettbewerben, wie der Olympiade oder der Weltmeisterschaft, Bocuse d’Or Pfannen des Unternehmens, das in Schalkmühle im Sauerland produziert. Informiere Dich hier umfassend über die Marke AMT Gastroguss!

Pfannen von Fissler im Test - lohnt sich die Ausgabe für ‘Made in Germany’?

Pfannen von Fissler werden im Ausland mehr geschätzt als in Deutschland selbst. In China und Südkorea genießt Kochgeschirr von Fissler Kultstatus, während es im Heimatland als gutes Mittelfeld gewertet wird. Tatsächlich blickt Fissler in Deutschland auf über 150 Jahre erfolgreiches Wirken zurück. Erfahre hier alles über die Marke Fissler und die verschiedenen Pfannen im Angebot!

Skeppshult Pfannen aus Gusseisen verkörpern schwedische Tradition. Informiere Dich!

Skeppshult Pfannen gehören zu den Ferraris unter den Bratpfannen. Für einen saftigen Preis bekommst Du Pfannen, die zu den Besten am Markt gehören. Seit 1906 entstehen diese Pfannen in einem kleinen Dorf in der schwedischen Provinz Småland. An der Methode hat sich in all der Zeit wenig geändert. Das bedeutet nicht, dass die Schweden nicht mit der Zeit gehen. Erfahre hier alles über Skeppshult Pfannen, was Du wissen musst.

Stoneline Pfannen werben damit, dass sogar Stein sie nicht zerkratzt. Stimmt das?

Die Stoneline Pfannen sind im Ausland bekannter als in Deutschland. Dank QVC und anderer Homeshopping-Kanäle sind Stoneline Pfannen das Kochgeschirr, das am häufigsten im Fernsehen gezeigt wird. Mittlerweile hat die Marke auch in Deutschland eine Fangemeinde, die ständig wächst. Hinter dem Namen Stoneline steht die Warimex GmbH im Schwabenländle, die über 15.000 verschiedene Artikel vertreibt. Erfahre hier, ob dieses Konzept zu guten Pfannen führt!
Auch interessant