Skeppshult Pfanne

Gusseisen aus Schweden

Aktualisiert am: 27. November 2018 | Infos zu unserem Test / Vergleichsverfahren | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet
Skeppshult Pfanne
Skeppshult Pfanne - Alles, was Du vor dem Kauf wissen musst.
Der Name Skeppshult bringt Liebhaber traditioneller Pfannen aus Gusseisen zum Leuchten. Diese Pfannen entstehen mit viel Handarbeit in einer kleinen Gemeinde in Südschweden. Skeppshult hat der Gießerei den Namen gegeben. Hier in der Provinz Småland, der Heimat von Pippi Langstrumpf, läuft das Leben noch in gemütlichen Bahnen. Dichte Wälder wechseln sich ab mit Seen. Die typisch roten Holzbalken der schwedischen Häuser siehst Du auch an der Fassade der Skepphult Gjuterie, der einzigen erhaltenen Gusseisen-Gießerei in Skandinavien. Von hier verschifft die Gießerei ihre Pfannen in die ganze Welt. Wenn Du eine Skeppshult Pfanne kaufst, erwirbst Du ein Stück schwedische Tradition, das Dich ein Leben lang begleitet.
 
Vergleichssieger
Skeppshult Servierpfanne aus Gusseisen

Skeppshult Servierpfanne aus Gusseisen*

Preis-Leistungs-Sieger
Skeppshult Bratpfanne

Skeppshult Bratpfanne*

Skeppshult Bratpfanne Lift

Skeppshult Bratpfanne Lift*

SKEPPSHULT GUSSEISEN WOK NOIR

SKEPPSHULT GUSSEISEN WOK NOIR*

Bewertung 1,2 1,4 1,6 1,8
Bewertung bei Amazon
Skeppshult Servierpfanne aus Gusseisen
Skeppshult Bratpfanne
Skeppshult Bratpfanne Lift
SKEPPSHULT GUSSEISEN WOK NOIR
Produktdetails ansehen Details* Details* Details* Details*
Bewertungen lesen Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen*
Material Gusseisen Gusseisen Gusseisen Gusseisen
Beschichtung Antihaftbeschichtung Antihaftbeschichtung Antihaftbeschichtung Antihaftbeschichtung
Größe 28 cm 24 cm 32 cm 34 cm
Griff Holzgriff Edelstahlgriff Silikon Griff Griffe aus eloxiertem Aluminium
Gerichte Viele verschiedene Gerichte möglich Viele verschiedene Gerichte möglich Fleisch & Bratkartoffeln Viele verschiedene Gerichte möglich
Herdarten Für Induktions-, Gas-, Elektro-, Halogen-, Ceramik- und Glasherd geeignet Für Induktions-, Gas-, Elektro-, Halogen-, Ceramik- und Glasherd geeignet Geeignet für alle Herdarten inklusive Induktion Für alle Herdarten geeignet
Preisvergleich Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon*
Unser Testergebnis stützt sich auf Analyse bzw. den Vergleich von recherchierten Informationen verschiedenster Quellen. Wir führen keine echten Produkttests durch. Wir erhalten keine Vergütung von Produzenten einzelner Produkte und führen einen objektiven und neutralen Vergleich durch.

Servierpfanne von Skeppshult aus Gusseisen

Skeppshult Servierpfanne aus Gusseisen
Servierpfanne von Skeppshult aus Gusseisen

Die Freundin

Vergleichssieger

 

Zuverlässig, unverwüstlich und schön: Die Servierpfanne aus Gusseisen vom schwedischen Hersteller Skeppshult hat alle Qualitäten, um Dich ein Leben lang wie eine Freundin in der Küche zu begleiten. Sie ist unser Vergleichssieger, weil sie Langlebigkeit mit großem Volumen vereint. Professionelle Küchenchefs und anspruchsvolle Köche schätzen die Pfannen dieser Marke, obwohl Du für sie einen stolzen Preis bezahlen musst. Allerdings sind die Summen gerechtfertigt, die Skeppshult für seine Pfannen verlangt. Hier erfährst Du, warum. 

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Hervorragende Wärmeverteilung
  • Ausgezeichnetes Bratverhalten
  • Bereits eingebrannt
  • In Schweden hergestellt
  • Für alle Herdarten geeignet
  • 25 Jahre Garantie
 

Eisenpfannen und Pfannen aus Gusseisen erleben zur Zeit eine Renaissance. Die Ursachen dafür liegen auf der Hand: Immer mehr Menschen haben genug von der Wegwerfkultur und schätzen Konsumgüter, die mehr als ein paar Jahre überdauern. Pfannen aus Gusseisen von Skeppshult sind praktisch unverwüstlich. Der Griff könnte vielleicht kaputt gehen, wenn Du die Pfanne öfters im Backofen verwendest. Allerdings ist es möglich, den Griff zu ersetzen. Bei mangelnder Pflege kann die Pfanne rosten. Doch mit erneutem Einbrennen lässt sich Rost leicht beseitigen.

Qualität zahlt sich aus

 

Zugegeben: Die Pfannen von Skeppshult kannst Du nicht als Schnäppchen bezeichnen. Nur kleine Modelle kosten weniger als 100 Euro. Der Preis dieser großen Servierpfanne mit Holzgriff liegt deutlich über 100 Euro. Dennoch lohnt sich der Kauf. Eine ordentliche beschichtete Pfanne kostet mittlerweile mindestens 30 Euro. Obwohl viele Pfannenhersteller langjährige Garantien geben, hält eine Beschichtung in der Regel selten länger als 5 Jahre. Das bedeutet, nach 15 Jahren hast Du für beschichtete Pfannen ungefähr genauso viel bezahlt wie für ein edles Teil von Skeppshult.

Pfannen mit Kultstatus

 

Das ist eine langfristige Perspektive. Angesichts der ständig wachsenden Müllberge macht sie jedoch durchaus Sinn - vielleicht nicht für ganz junge Leute, die sich gerade eine Wohnung einrichten und jeden Euro umdrehen müssen. Falls Du finanziell etwas besser ausgestattet bist, solltest Du über die Pfannen von Skeppshult nachdenken. Sie liegen preislich ungefähr gleich mit den Pfannen von Le Creuset. Beide Marken haben sich treue Fangemeinden erobert und genießen Kultstatus.

Umweltfreundliche Herstellung

 

Skeppshult zeichnet jedoch neben der hervorragenden Qualität der Pfannen die umweltgerechte Herstellung aus. Das Unternehmen verwendet nur Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Der Sand für die Formen kommt aus der Umgebung des Örtchens Skeppshult in Småland, einer Provinz in Südschweden. Auch das Buchenholz für den Griff stammt aus den umliegenden Wäldern. Wenn Du diese Pfanne kaufst, weißt Du genau, wo sie herkommt.

Eingebrannt mit Bioöl

 

Schwedische Handwerksmeister haben diese Pfanne von Hand in Sandformen gegossen, die nach dem Guss zerstört werden. Jede Pfanne prüfen die Schweden mehrmals, bevor sie die Gießerei verlassen. Deshalb bekommst Du auf diese Pfanne 25 Jahre Garantie. Die Skeppshult Pfannen haben im Gegensatz zu anderen Eisenpfannen den Vorteil, dass Du sie nicht einbrennen musst. Das übernehmen die Schweden, die dafür biologisches Rapsöl verwenden.

Leicht konkave Form

 

Du bekommst Deine Pfanne also bereits mit einer fertigen Patina, die ähnlich wie eine Antihaftbeschichtung wirkt. Beim Kochen mit einer Gusseisenpfanne musst Du aufpassen, sie immer nur bei mäßiger Hitze zu erwärmen. Dieses Material speichert enorme Mengen von Energie. Beim Aufheizen dehnt sich die Pfanne deshalb kräftig aus. Aus diesem Grund sind die Pfannen leicht konkav. Wenn Du Öl in die kalte Pfanne gibst, läuft es zunächst einmal an den Rand. Das sollte Dich nicht beunruhigen. Es bedeutet nicht, dass die Pfanne fehlerhaft ist. 

Nötig: Kennenlernen

 

Wie eine echte Freundin musst Du diese Pfanne aus der Serie Traditionell erst kennenlernen. Nachdem Du sie langsam aufgeheizt hast, kannst Du mit ihr fröhlich losbrutzeln. Im Gegensatz zu Aluminiumpfannen kannst Du nun die Hitze kräftig herunterdrehen. Die Pfanne gibt die gespeicherte Hitze gleichmäßig an das Bratgut ab und liefert knusprige Krusten, die kein anderes Metall zustande bringt. Wichtig ist, dass Du die Pfanne nach dem Gebrauch nur auswischst. Gelegentliches Einölen verhindert Rost.

Begeisterte Besitzer

 

Wir haben die Servierpfanne von Skeppshult zum Testsieger erklärt, weil sie viel Platz bietet. Die Wände steigen im Gegensatz zur Bratpfanne senkrecht an. Das hat den Vorteil, dass Du in dieser Pfanne auch schmoren kannst. Die Bratpfannen von Skeppshult sind recht niedrig, so dass sie nicht sehr viel fassen können. Dass Speisen über Bord gehen, ist so ziemlich der einzige Kritikpunkt an den Bratpfannen. Das passiert Dir in dieser Servierpfanne garantiert nicht. Bei Amazon erntet diese Pfanne fast nur begeisterte Kommentare. Unsere Meinung: Wer mit dieser Pfanne nicht zufrieden ist, muss den Umgang mit Gusseisen vermutlich noch lernen.

 

Bratpfanne Professionell von Skeppshult aus Gusseisen

Skeppshult Bratpfanne aus Gusseisen
Bratpfanne Professionell von Skeppshult aus Gusseisen

Die Unkomplizierte

Preis-Leistungs-Sieger

 

Vielseitig, dauerhaft und tüchtig: Diese Bratpfanne aus der Serie Professionell von Skeppshult mit einem Durchmesser von 24 cm ist dank ihrer Vielseitigkeit unser Preis-Leistungs-Sieger. Bei dieser Pfanne handelt es sich um eines der wenigen Modelle des schwedischen Herstellers, das unter 100 Euro zu haben ist. Dennoch hat auch diese Pfanne ihren Preis. Eine Skeppshult Pfanne ist immer eine Investition, die sich über die Jahre hinweg jedoch bezahlt macht. Fazit: Die perfekte Bratpfanne für den kleinen Haushalt.

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Ausgezeichnete Wärmespeicherung
  • Tolles Bratverhalten
  • Schwedisches Produkt
  • Umweltfreundliche Herstellung
  • Für alle Herdarten geeignet
  • 25 Jahre Garantie
 

Wenn Hersteller auf manche beschichtete Pfannen 25 Jahre Garantie geben, klingt das manchmal wie Hohn. Jeder weiß, dass Beschichtungen in der Regel nur einige Jahre durchhalten. Wenige Antihaftbeschichtungen funktionieren nach 5 Jahren noch einwandfrei. Bei dieser Pfanne sieht das jedoch anders aus. Gusseiserne Pfannen sind unverwüstlich und begleiten Dich bei guter Pflege ein Leben lang. 
 

Backofenfester Griff

 

Wir haben diese Bratpfanne zum Preis-Leistungs-Sieger gekürt, weil Du sie auch im Backofen verwenden kannst. Die traditionellen Pfannen von Skeppshult sind mit einem Holzgriff ausgestattet. Dieses Modell hat jedoch einen Griff aus Edelstahl. Der Name der Serie lautet Professionell. Das deutet darauf hin, dass Profis diese Pfanne bevorzugen. Der Grund liegt auf der Hand: In dieser Pfanne kannst Du ein Steak oder Lammkarrée perfekt anbraten und anschließend im Ofen fertig garen.

 

Praktischer Gegengriff

 

Praktisch ist das Loch im Griff aus verchromtem Edelstahl. Das ermöglicht es, diese Pfanne dekorativ aufzuhängen. Wie alle Pfannen aus Gusseisen, so bringt auch dieses Modell Gewicht auf die Waage. Knapp 2 kg wiegt diese relativ kleine Pfanne. Dank eines angegossenen Gegengriffs am Pfannenkörper lässt sie sich jedoch relativ leicht handhaben. Der Gegengriff erleichtert es auch, die volle Pfanne in den Backofen zu schieben.

 

Knusprige Krusten

 

Wie bei allen Gusseisenpfannen, so will der Umgang mit dieser Bratpfanne gelernt sein. Für das Aufheizen solltest Du etwas Zeit einplanen, denn die Pfanne verträgt maximal mittlere Hitze - sonst verzieht sich der Boden. Nach ein paar Minuten kannst Du jedoch loslegen. Das Material speichert reichlich Wärme, die es dann gleichmäßig an das Bratgut abgibt. So kross wie eine Gusseisenpfanne brät kein anderes Material - ausgenommen geschmiedetes Eisen. 

 

Einfache Pflege

 

Die Pflege dieser Pfanne ist unkompliziert. Skeppshult brennt alle Pfannen mit biologisch produziertem Rapsöl ein und verleiht ihr die begehrte, mattschwarze Patina. Du kannst die Pfanne also direkt benutzen. Wichtig ist, dass Du diese Pfanne nie mit Seife und Wasser in Berührung bringst. Nach dem Brutzeln genügt es, die Pfanne mit einem feuchten Küchentuch auszuwischen. Wenn Du sie gelegentlich einölst, bewahrst Du Dein gutes Stück vor Rost. Skeppshult achtet bei der Herstellung der Pfannen streng auf Umweltfreundlichkeit. Die Rohstoffe kommen, wenn möglich, aus der näheren Umgebung. Außerdem benutzt Skeppshult nur Strom aus erneuerbaren Energiequellen, beispielsweise Wasser- und Windkraft. 

 

Ideal für kleinen Haushalt

 

Im Prinzip verhalten sich alle Pfannen von Skeppshult gleich, denn der Pfannenkörper wird immer aus dem gleichen Material gegossen. In der Funktion unterscheiden sich die Pfannen etwas, bedingt durch das Material des Griffs und die Form. In dieser Pfanne kannst Du Fleisch und Bratkartoffeln für 2 bis 3 Personen zubereiten. Sie eignet sich also nur für einen kleinen Haushalt. Wenn Du regelmäßig für viele Personen kochst, solltest Du ein größeres Exemplar erstehen.

 

91 Prozent 5 Sterne

 

Die Pfannen der Professionell-Serie sind in Deutschland bisher eher wenig bekannt. Da der Pfannenkörper mit den Modellen der Serie Traditionell identisch ist, treffen die begeisterten Kommentare über diese Pfannen ebenfalls auf die Professionell-Pfannen zu. Besitzer von Skeppshult Pfannen sind in der Regel total überzeugt von ihren Pfannen. Die Bratpfanne gleicher Größe mit Holzgriff bekommt bei Amazon von 91 Prozent der Käufer 5 Sterne. Das soll den Schweden erst einmal ein anderer Pfannenhersteller nachmachen!

Pfanne Skeppshult Bratpfanne Lift

Pfanne Skeppshult Bratpfanne Lift
Bratpfanne Lift von Skeppshult

Die Neuartige

Innovationssieger

 

Hochwertig, originell und praktisch: Die Bratpfanne Lift aus Gusseisen von Skeppshult mit einem Durchmesser von 32 cm ist unser Innovationssieger. Diese Pfanne ist wahrlich einzigartig unter den Gusseisenpfannen. Bei der Lift kombiniert Skeppshult Material, Form und Funktion perfekt. Der innovative, schwenkbare Griff ist mit Silikon ummantelt. Er erleichtert durch die Hebelwirkung das Heben der Pfanne und ist gleichzeitig backofenfest. Du brätst gerne Steaks und große Fleischstücke für die ganze Familie? Diese Pfanne ist für Dich gemacht.
 

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Innovativer Griff
  • Große Bratfläche
  • Ausgezeichnete Wärmeverteilung
  • Erstklassig verarbeitet
  • 25 Jahre Garantie
 

Der Griff ist der Clou dieser Pfanne: Er besteht aus verchromtem Stahl, der mit schwarzem Silikon ummantelt ist. Im Gegensatz zu anderen Stielen bildet er einen schrägen Winkel zum Pfannenkörper. Dieser Winkel nutzt das Prinzip der Hebelkraft: Er sorgt dafür, dass Du die 4,5 kg dieser Pfanne ohne Muskelkater handhaben kannst. Außerdem hält dieser Griff Temperaturen bis 230 °C aus. Du kannst in dieser Pfanne also anbraten und Dein Gericht im Backofen fertig garen. Silikon fühlt sich angenehm weich an. Die mattschwarze Farbe passt perfekt zum Pfannenkörper und verleiht dieser Bratpfanne ein edles Aussehen. Darüber hinaus hat dieser Griff einen weiteren Vorteil: Er lässt sich in den Pfannenkörper einklappen. So nimmt dieses Prachtstück mit 32 cm Durchmesser in Deinem Schrank nicht allzu viel Platz weg.

 

Steaks für die ganze Familie

 

Die Größe dieser Pfanne ist ein weiterer Pluspunkt. Der Durchmesser der Bratfläche beträgt satte 28 cm. Das bedeutet, dass Du in der Lift problemlos Steaks oder Schnitzel für die ganze Familie brutzeln kannst. Mit 4 cm ist der Rand außerdem ungewöhnlich hoch für eine Skeppshult Pfanne. Das dadurch entstandene Volumen erlaubt Dir, große Fleischstücke im Backofen zu schmoren oder eine Riesenportion Soße aus den Röststoffen zu kochen. Wenn Du für die Soße eine säurehaltige Flüssigkeit verwendest, zum Beispiel Wein oder passierte Tomaten, reicherst Du Dein Gericht mit einer ordentlichen Portion Eisen an. Speisen aus Skeppshult Pfannen und anderen Eisenpfannen beugen Eisenmangel vor.

 

Qualität aus Schweden

 

Wie alle Pfannen des schwedischen Herstellers, so ist auch die Lift hervorragend verarbeitet. Diese Pfannen werden von Hand in verlorene Formen gegossen. Jede Form kann nur einmal verwendet werden. Während der Produktion werden diese Pfannen ständig geprüft. Nur tadellose Exemplare verlassen die Gießerei in Skeppshult. Pfannen mit kleinen Mengen verkauft das Unternehmen im eigenen Geschäft vor Ort. Mängelexemplare werden kurzerhand wieder eingeschmolzen.

 

Langsam aufheizen

 

Gusseisen gilt als das beste Material für Braten und Schmoren. Du darfst diese Pfanne nur bei mittlerer Hitze aufheizen, weil sie sich sonst verzieht. Dafür speichert das Metall enorme Mengen von Energie. Wenn sie heiß ist, gibt sie die Hitze gleichmäßig an das Bratgut ab und zaubert Krusten, die eine Aluminiumpfanne einfach nicht zustande bekommt. Zugegeben, der Preis für diese Pfanne ist saftig - dafür wirkt die Patina wie eine Antihaftbeschichtung, die sich nicht abnutzt. Skeppshult brennt übrigens alle Pfannen mit biologischem Rapsöl ein, bevor sie ausgeliefert werden. Du kannst mit einer neuen Pfanne also sofort loslegen.

 

Eingefleischte Fans

 

Pfannen von Skeppshult genießen weltweit Kultstatus. Professionelle Chefs und ambitionierte Hobbyköche schwören auf diese Marke. Obwohl diese Pfannen viel kosten, zahlt sich die Investition mit der Zeit aus. Diese Pfanne lässt Dich nicht im Stich. Voraussetzung: Du rückst ihr nie mit Wasser oder Seide zu Leibe. Das zerstört die Patina. Nach dem Gebrauch wischst Du die Pfanne aus. Gelegentliches Einölen ist die ganze Pflege, die diese Pfanne erfordert. Dafür begleitet sie Dich jahrzehntelang.

Wok Noir von Skeppshult aus Gusseisen

Wok Noir von Skeppshult aus Gusseisen
Wok Noir aus Gusseisen von Skeppshult

Das Designerstück

Kochstar

 

Stilvoll, gediegen und vielseitig: Der Wok aus der Serie Noir von Skeppshult ist ein echtes Designerstück aus Gusseisen. Wir haben dieses Modell als Kochstar ausgezeichnet, weil er sich ungemein vielseitig verwenden lässt. Dieser Wok eignet sich nicht nur zum Pfannenrühren. Du kannst ihn auch als Bräter oder Auflaufform verwenden. Der stattliche Preis erklärt sich durch die ausgezeichnete Verarbeitung und den Umstand, dass dieser Wok mit Deckel geliefert wird. Fazit: Ein teures Stück, das Dich für einen saftigen Preis ein Leben lang begleitet.

 

Was zeichnet diesen Wok aus?

Pluspunkte:

 
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Ausgezeichnete Wärmeverteilung und -speicherung
  • Backofenfeste Griffe
  • Dreifach eingebrannt
  • Für alle Herdarten geeignet
  • 25 Jahre Garantie
 

Gusseisen ist das perfekte Material für Pfannenrühren. Der Wok braucht ein paar Minuten zum Aufheizen, weil er nur mittlere Hitze verträgt. Doch die 7,3 kg Gusseisen speichern eine ungemein große Menge Energie. Beim Pfannenrühren gibt das Metall die gespeicherte Wärme gleichmäßig an das Bratgut ab. So kannst Du auch große Mengen schnell garen. Darüber hinaus ist der Wok groß genug, um Suppe für eine große Familie zu kochen. 

 

Griffe aus eloxiertem Aluminium

 

Die Griffe dieses Woks bestehen aus schwarzem, eloxierten Aluminium, das problemlos die Temperaturen im Backofen aushält. Eloxieren bedeutet, die Oberfläche des Aluminiums wurde mit elektrischem Strom oxidiert. So entsteht eine harte, kratzfeste Oberfläche. Die beiden Griffe lassen sich gut greifen, sodass Du den schweren Wok relativ leicht bewegen kannst. Allerdings brauchst Du für den gefüllten Wok Muskelkraft. Kochgeschirr aus Gusseisen ist nun einmal kein Leichtgewicht.

 

Form und Funktion vereint

 

Dafür entschädigt Dich dieser Wok mit seinem ungemein attraktivem Äußeren. Die schwedischen Designer Johan Ridderstråle und Mats Broberg aus Stockholm haben die Serie Noir kreiert, mit der Skeppshult 2016 seinen traditionellen Pfannen ein modernes Aussehen verliehen hat. Dabei vereint dieser Wok Form und Funktion. Der Deckel dieses Woks passt nahtlos in die Griffe und schließt dicht ab. Beim Schmoren musst Du deshalb nicht ständig Flüssigkeit nachgießen.
 

Umweltfreundliche Produktion

 

Das dreifache Einbrennen ist ein Grund für den hohen Preis dieses Woks. Für diesen Prozess verwendet Skeppshult biologisch erzeugtes Rapsöl aus der Provinz Småland, wo dieser Wok hergestellt wird. Überhaupt achtet das Unternehmen bei der Produktion auf Umweltfreundlichkeit. Die Rohstoffe kommen, wenn möglich, aus der näheren Umgebung. Außerdem nutzt Skeppshult nur Strom aus erneuerbaren Energiequellen.

 

Einfache Pflege

 

Da der Wok bereits eingebrannt ist, kannst Du ihn sofort nach dem Kauf benutzen. Das Einbrennen erzeugt eine Patina, die wie eine Antihaftbeschichtung wirkt. Allerdings nutzt sich die Patina nicht ab. Je öfter Du den Wok verwendest, desto stärker wird die Patina. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Du den Wok richtig pflegst. Er sollte nie mit Seife oder Wasser in Berührung kommen, weil dies die Patina zerstört. Nach dem Gebrauch wischst Du den Wok einfach aus. Gelegentliches Einölen verhindert, dass sich Rost ausbreitet.

 

Pfannen mit Kultstatus

 

Skeppshult stellt seit 1906 Kochgeschirr her. Im Lauf der Zeit haben die Pfannen weltweit Kultstatus erreicht. 25 Jahre Garantie sind bei diesem Wok kein leeres Versprechen. Skeppshult kontrolliert jede Pfanne sorgfältig, bevor sie die Gießerei in Skeppshult verlässt und sich auf den Weg zum Käufer macht. Mit diesem Wok kaufst Du ein Stück Wertarbeit, dass praktisch unverwüstlich ist.

Know-how aus den USA

Als Charles E. Andersson Anfang des 20. Jahrhunderts von den USA in seine schwedische Heimat zurückkehrt, bringt er neben dem nötigen Kleingeld viel Know-how über Gusseisen und eine ordentliche Portion Unternehmertum mit. In dem Dorf Skeppshult gründet er 1906 eine Gießerei direkt am Fluss Nissan - ideale Bedingungen für die Herstellung von Gusseisen. Energie liefern die umliegenden Wälder. 

Berühmtes Dorf


Heute leben im weit abgelegenen Skeppshult weniger als 400 Personen. Dennoch ist das Dorf die Heimat von zwei weltberühmten Marken. Neben den Skeppshult Pfannen entstehen hier auch die gleichnamigen Fahrräder. Beide Marken haben sich Kultstatus erworben - bemerkenswert für eine so kleine Gemeinde. Hinter dem Erfolg stehen traditionelle Fertigungsmethoden, bei denen in erster Linie die Qualität zählt.
 

Qualität aus Schweden

Heimatverbundenheit und Stolz auf die Produkte sind in Skeppshult keine leeren Worte. Hier fertigen Fachleute die Pfannen aus Gusseisen nach traditionellen Methoden. Das Wissen wird von Generation zu Generation weitergegeben. Ohne die Sorgfalt der Mitarbeiter könnte Skeppshult seinen Pfannen nicht 25 Jahre Garantie geben. Dabei verschließt sich das Unternehmen nicht dem Fortschritt. Skeppshult nutzt heute ausschließlich Strom aus Wasser- und Windkraft.

Wie entsteht eine Pfanne?

Der Prozess beginnt damit, dass Roheisen mit etwas Kohle, Kupfer und Nickel auf 1500 Grad erhitzt wird. Ein wichtiger Teil der Herstellung ist das Vorbereiten der Form. Die beiden Hälften entstehen aus Sand, der unter mehreren Tonnen Druck um ein Modell herum zusammengepresst wird. Wichtig ist dabei die Zusammensetzung dieses Sands. Er muss halten, wenn die beiden Hälften zusammengefügt und anschließend mit flüssigem Metall gefüllt werden. Jede Form kann nur einmal verwendet werden. Man nennt diese Technik deshalb auch Gießen mit verlorenen Formen. 

Präzision und Erfahrung


Wichtig ist, das flüssige Eisen von Hand in die Form zu gießen. Präzision und Erfahrung spielt dabei eine wichtige Rolle. Nachdem das Eisen abgekühlt ist, wird die Form geöffnet. Der Sand wird anschließend für die nächste Form erneut verwendet. Die fertige Pfanne wird nun kontrolliert. Mängelexemplare werden erneut eingeschmolzen. Pfannen mit kosmetischen Fehlern verkauft die Gießerei in dem eigenen Geschäft zu günstigen Preisen.
 

Einbrennen erledigt


Die Pfannenkörper werden anschließend geschliffen und mit Griffen versehen. Im Gegensatz zu anderen Herstellern von Eisenpfannen brennt Skeppshult seine Pfannen mit biologisch hergestelltem Rapsöl aus der Region ein. Das verleiht den Pfannen die typische, mattschwarze Farbe. Wenn Du diese Pfanne kaufst, kannst Du sofort fröhlich losbrutzeln. Das übliche Einbrennen von Eisenpfannen hat Skeppshult für Dich bereits erledigt.

Kurze Transportwege

Bei der Pfannenherstellung verwendet Skeppshult so viele Produkte aus der Region wie möglich, um Transportwege kurz zu halten. Das Holz für die Griffe stammt aus den Wäldern Smålands. Der Sand für die Formen wird in einer nahegelegenen Grube gewonnen. Für das Eisen wird wiederverwendetes Restblech eingeschmolzen.

Im Gegensatz zu beschichteten Pfannen liegen die Pfannen aus Gusseisen im kalten Zustand nicht plan auf. Ihr Boden ist leicht konkav geformt, denn die Pfannen dehnen sich beim Erhitzen aus. Wenn Du beim Braten Öl in die Pfanne gibst, läuft es daher zunächst an den Pfannenrand. 

Vorteile von Gusseisen

Gusseisen leitet Wärme wesentlich besser als Edelstahl. Im Gegensatz zu Aluminium speichert es die Hitze auch. Eine Pfanne aus Gusseisen brät gleichmäßig über einen langen Zeitraum hinweg. Du liebst knusprige Bratkartoffeln? Deine Steaks sollen sofort eine braune Röstschicht bilden, die den Saft im Fleisch hält? Wenn Du diese Fragen mit Ja beantwortest, wird Dich keine andere Pfanne so zufriedenstellen wie ein Modell aus Gusseisen.

Zugegeben, Du brauchst ein bisschen Übung, bis Du mit Gusseisen gut zurechtkommst. Zum Beispiel darfst Du die Pfanne nur bei mittlerer Hitze aufwärmen. Du musst also ein bisschen Zeit für diesen Vorgang einplanen. Wenn die Pfanne sich gut erhitzt hat, kannst Du mit ihr richtig loslegen. Die im Material gespeicherte Energie macht es nun möglich, die Hitze stark zu reduzieren. 

Gleichmäßige Wärme​


Die gleichmäßige Wärmeabgabe ist ein entscheidender Vorteil von Pfannen aus Gusseisen. Das macht sich vor allem bei feuchtem Bratgut bemerkbar, beispielsweise Fleisch. Wenn Fleisch auf die Pfannenoberfläche trifft, tritt Wasser aus. In Aluminiumpfannen kann das dazu führen, dass die Temperatur rasch sinkt. Statt scharf anzubraten, köchelst Du Dein Fleisch plötzlich im eigenen Saft. Bei einer Pfanne aus Gusseisen wird Dir das nicht passieren. 

Pluspunkte sind auch die Langlebigkeit und die leichte Reinigung. In der Regel überdauert Kochgeschirr aus Gusseisen Jahrzehnte. Nach dem Gebrauch wischst Du die Pfanne mit einem feuchten Tuch aus und schon bist Du fertig. Gelegentlich solltest Du die Pfanne leicht einölen, damit sie nicht zu rosten beginnt. Der größte Nachteil dieses Materials ist sein Gewicht. Eine Pfanne aus Gusseisen ist ein massives Stück, das beim Kochen Muskelkraft erfordert.

 

Eisen aus der Pfanne​

Das Kochen mit Eisenpfannen ist aus mehreren Gründen gesund. Der Verzicht auf Beschichtung garantiert, dass Deine Speisen nicht mit Chemikalien in Kontakt kommen. Außerdem beugt Kochen mit Gusseisen dem weit verbreiteten Eisenmangel vor. Besonders säurehaltige Speisen lösen Eisenionen aus der Pfanne heraus. Eine Studie der Texas Tech Universität hat gezeigt, dass sich das vor allem bei Tomatensoße, Rührei und Gulasch bemerkbar macht. Die fertigen Speisen enthielten weitaus mehr Eisen als Gerichte, die in normalen Pfannen zubereitet wurden. 

Pfannenserien von Skeppshult

Die Schweden stellen in Skeppshult Pfannen in zahlreichen Versionen her, die jeden Bedarf erfüllen. Viele Profiköche schwören auf diese Marke, die auf alle Produkte 25 Jahre Garantie gibt. Die Pfannen aus Gusseisen lassen sich auf allen Wärmequellen verwenden - vom offenen Lagerfeuer bis zur Induktionsplatte.
 
Die Pfannen bekommst Du in folgenden Serien:
 
Traditionell 
 
Diese Serie besteht aus Brat- und Spezialpfannen in schlichter Form mit einem Griff aus Buchenholz. Eine Öse am Ende des Stiels ermöglicht es, die Pfannen aufzuhängen. Jede Pfanne hat einen angegossenen Gegengriff, der das Hantieren erleichtert.
 
Folgende Modelle sind erhältlich: 
  • Bratpfannen mit 18, 24, 26, 28 und 32 cm Durchmesser 
  • Servierpfannen mit 20, 25 und 28 cm Durchmesser
  • Grillpfannen mit 23, 25 und 28 cm Durchmesser
  • Quadratische Grillpfanne mit 25 cm Seitenlänge
  • Wokpfanne mit 30 cm Durchmesser
  • Pfannkuchenpfanne mit 23 cm Durchmesser, plan oder Unterteilung für 7 Eier
  • Quadratische Eierpfanne mit 20 cm Seitenlänge
 
Walnuss Kollektion
 
Diese Serie hat die gleiche Form der Traditionell-Serie. Statt Buchenholz ist der Griff aus Walnussholz gefertigt. 
 
Folgende Modelle sind erhältlich:
  • Bratpfannen mit 24, 26 und 28 cm Durchmesser
  • Servierpfannen mit 25 und 28 cm Durchmesser
  • Grillpfannen mit 25 und 28 cm Durchmesser
  • Quadratische Grillpfanne mit 25 cm Seitenlänge
  • Wokpfanne mit 30 cm Durchmesser
  • Pfannenkuchenpfanne mit 23 cm Durchmesser, plan oder Unterteilung für 7 Eier
  • Quadratische Eierpfanne mit 20 cm Seitenlänge
 
Professionell
 
Diese Serie ist mit einem Griff aus Edelstahl ausgestattet. Das ermöglicht es, diese Pfannen auch im Backofen zu verwenden. Der Griff hat ein Loch, sodass Du diese Pfannen aufhängen kannst.
 
Folgende Modelle sind erhältlich:
  • Bratpfannen mit 18, 24, 26, 28 und 36 cm Durchmesser
  • Servierpfannen mit 20, 25 und 28 cm Durchmesser
  • Grillpfannen mit 25 und 28 cm Durchmesser
  • Quadratische Grillpfanne mit 25 cm Seitenlänge
 
Noir
 
Diese Serie hat Skeppshult im Jahr 2016 vorgestellt. Für die Form dieser Pfannen sind die namhaften Produktdesigner Johan Ridderstråle und Mats Broberg aus Stockholm verantwortlich. Die Pfannen dieser Serie haben einen Griff aus mattschwarzem, eloxiertem Aluminium. Er liegt gut in der Hand und übersteht auch hohe Temperaturen im Backofen. Für die Premiumserie werden die Pfannen dreifach eingebrannt. Der leicht angeschrägte Rand ist etwas höher als bei den anderen Pfannen von Skeppshult. Dafür haben die Pfannen keinen angegossenen Gegengriff. 
 
Folgende Modelle sind erhältlich:
  • Bratpfanne mit 28 cm Durchmesser
  • Schlemmerpfanne mit 28 cm Durchmesser
  • Rechteckige Grillplatte mit den Maßen 40 mal 25 cm
  • Wok mit 34 cm Durchmesser
 
Lift
 
In dieser Serie bietet Skeppshult nur ein Modell an, eine Bratpfanne mit einem Durchmesser von 32 cm. Sie zeichnet sich durch einen klappbaren Griff aus Edelstahl mit einer dicken Ummantelung aus Silikon aus. Dieser Griff nützt die Hebelwirkung und erleichtert so das Anheben der Pfanne. Da er sich einklappen lässt, nimmt diese Pfanne im Schrank relativ wenig Platz weg.
 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Spring wirbt mit Schweizer Image, gehört aber heute zur deutschen Küchenprofi-Gruppe. Informiere Dich über Spring Pfannen!

Das einstige Schweizer Unternehmen Spring wollte mit seinen Pfannen höchste Ansprüche erfüllen. Doch Billigimporte aus Fernost führten dazu, dass die Solinger Küchenprofi-Gruppe Spring übernahm. Heute gehören die Pfannen von Spring nach wie vor zur gehobenen Preisklasse. Doch sie entstehen in Fernost. Erfahre hier, was Du vor einem Kauf über diese Firma wissen solltest!

Pfannen von Ikea auf dem Prüfstand: Was taugen Kavalkad und Co.?

Die Marke mit dem heimeligen Schweden-Image macht ihre größten Umsätze mit Satelliten. Das sind Accessoires wie Pfannen, Lampen und Teelichter. Bei den Pfannen punktet Ikea mit durchweg schönem Design und günstigen Preisen. Bei der Qualität musst Du jedoch Abstriche hinnehmen - besonders bei den Preisschlagern. Hier erfährst Du alles über die Marke Ikea und wie sie zu einer Klasse für sich im Möbelmarkt wurde!

Induktionspfanne - Die magnetischen Eigenschaften des Bodens spielen die Hauptrolle.

Im Spiel der Magnetfelder - Bei Induktionspfannen spielen die magnetischen Eigenschaften des Bodens die Hauptrolle. Ein Induktionskochfeld erwärmt sich nicht selbst. Wechselnde Magnetfelder erzeugen Wärme direkt im Kochgeschirr. Eisen ist das ideale Material für Induktionspfannen. Pfannen aus Edelstahl, Kupfer oder Aluminium benötigen einen speziellen Boden, damit sie auf Induktionsfeldern funktionieren.

Beschichtete Pfanne - in diesen Pfannen brennt so schnell nichts an.

Fettarm Braten - Wenn Du kein leidenschaftlicher Küchenchef bist, ist eine beschichtete Pfanne eine gute Wahl. In diesen Pfannen brennt so schnell nichts an - auch wenn Du nach einem Arbeitstag etwas müde bist und Deine Pfanne nicht ständig beobachtest. Wenn sich die Beschichtung mit der Zeit abnutzt, kannst Du mit wenig Fett dennoch problemlos braten und schmoren.

Elektropfanne - der Alleskönner bringt seine eigene Energiequelle mit.

Pfanne plus Herd - Eine Elektropfanne bringt ihre eigene Energiequelle mit. Das macht sie zu einem mobilen Alleskönner, zum Beispiel beim Camping oder bei einem Picknick im Freien. Du kannst mit einer Elektropfanne nicht nur braten, sondern auch schmoren und backen. Allerdings brauchen diese Pfannen einen Elektroanschluss, damit sie funktionieren.

Teflonpfanne - Pfannen mit der Teflon Antihaftbeschichtung, damit Deine Speisen nicht anbrennen.

Pflegeleichte Allrounder - Seit Jahrzehnten bemühen sich Pfannenhersteller, Antihaftbeschichtungen mit Teflon zu verbessern. Das Ergebnis sind Beschichtungen, für die Du manchmal sogar fünf Jahre Garantie bekommst. Teflon hat jedoch einen Nachteil: Es lässt sich nicht beliebig hoch erhitzen. Außerdem lässt die Antihaftwirkung mit der Zeit nach.

Edelstahlpfanne - Eine praktisch unverwüstliche Pfanne aus edlem Stahl für Deine Küche.

Scharfes Anbraten - Eine Edelstahlpfanne ist perfekt für Puristen, die von ihrer Pfanne reichlich Röststoffe erwarten. Dieses Material hält hohe Temperaturen aus und ist praktisch unverwüstlich. Allerdings fehlt die Antihaftbeschichtung. Lässiges Brutzeln mit einem Glas Wein in der Hand ist deshalb nicht angesagt. Den Garprozess in einer Edelstahlpfanne musst Du ständig verfolgen.

Kupferpfanne - Das Metall der Profis. Kein Metall leitet Hitze so schnell und so gleichmäßig wie Kupfer.

Das Metall der Profis - Bereits Meisterchef Auguste Escoffier schwörte auf seine Kupferpfannen. Kein Metall leitet Hitze so schnell und so gleichmäßig wie Kupfer. Das rechtfertigt den hohen Preis dieser Pfannen. Allerdings verliert das rotgoldene Metall auf dem Herd schnell seinen attraktiven Glanz. Kupferpfannen brauchen intensive Pflege, damit sie gut aussehen.

Servierpfanne - hier erfährst du alles über Servierpfannen + die besten Produkte im Test

Direkt auf den Tisch - Eine Servierpfanne zeichnet sich durch ein attraktives Äußeres aus. Servierpfannen sind meist etwas kleiner als normale Pfannen und schön gestaltet, damit sie auf dem Esstisch eine gute Figur machen. In ihnen bringst Du Deine Gerichte direkt vom Herd auf den Tisch. Du bekommst Servierpfannen in vielen Variationen.

Eisenpfanne - pure Nostalgie mit einer gusseisernen Pfanne wie zu Großmutters Zeiten.

Nostalgie auf dem Herd - Mit einer gusseisernen Pfanne oder einer Pfanne aus Schmiedeeisen brätst Du wie zu Großmutters Zeiten. Eisen hält die Wärme hervorragend. Du darfst es allerdings nur langsam erhitzen. Wenn Du Deine Eisenpfanne richtig pflegst, hält sie ewig. Mit der Zeit bildet sich eine Patina, die Braten mit ganz wenig Fett ermöglicht.

Grillpfanne - die besten Pfannen zum Grillen im Test & alle Infos

Grillen ohne Holzkohle - Eine Grillpfanne imitiert die Röstspuren, die ein Grill auf Speisen hinterlässt. Dafür ist der Boden einer Grillpfanne mit erhabenen Rillen versehen. Lebensmittel liegen auf den Rillen, die sich bei hohen Temperaturen quasi in die Oberfläche einbrennen und die begehrten karamellisierten Stellen hinterlassen.

Keramikpfanne - Beschichtung aus Keramik für hohe Temperaturen um knusprige Speisen zu zaubern.

Beschichtung für hohe Temperaturen - Du liebst Dein Steak knusprig braun, bevorzugst aber eine beschichtete Pfanne? In diesem Fall bieten sich Keramikpfannen an. Beschichtungen aus Keramik halten hohe Temperaturen aus. Allerdings hapert es zur Zeit noch mit der Langlebigkeit. Viele Keramikbeschichtungen verlieren ihre Antihaft-Eigenschaften nach einigen Monaten oder einem Jahr.

Granitpfanne - braten auf Stein für gemächliches schmoren.

Natürlich gut - Granit ist ein extrem harter Stein, der Wärme gut speichert und langsam an die Speisen abgibt. Eine Granitpfanne hat einen Körper aus Metall, der mit Granit ausgekleidet ist. Diese Beschichtung aus echtem Stein nutzt sich garantiert nicht ab. Scharfes Anbraten geht allerdings nicht. Auf Granit kannst Du gemächlich schmoren.

Crêpes Pfanne - die besten Pfannen für perfekte Crêpes, Pfannkuchen & Pancakes!

Rundum Farbe - Eine gute Crêpes Pfanne, auch Pancake Pfanne genannt, ist ein hochwertiges Instrument, das Wärme absolut gleichmäßig verteilt. Bei allen Pfannen-Tests dienen delikate Pfannkuchen als Testobjekte. Nur wenn eine Pfanne Pfannkuchen einheitlich bräunt, bekommt sie gute Noten für Wärmeverteilung. Eine Crêpes Pfanne hat einen niedrigen Rand, der das Wenden erleichtert.

Aluguss Pfanne - Der Wärmespezialist ist einer der beliebtesten Pfannen dank seiner Leitfähigkeit.

Der Wärmespezialist - Aluminiumgusspfannen und Pfannen aus geschmiedetem Aluminium gehören zu den beliebtesten Pfannen. Dieses Metall leitet Hitze hervorragend und hält sie lange. Die Form bleibt auch bei hohen Temperaturen stabil. Aluminiumpfannen sind in der Regel beschichtet, damit das Metall nicht mit den Speisen reagiert.

Wok Pfanne - Alle Infos zur Wokpfanne - perfekt für die asiatische Küche

Für Asien-Fans - Was die Bratpfanne für europäische Köche ist, ist der Wok in ganz Asien für Hausfrauen und Profis. Diese Pfanne ist für das schnelle Braten von Stir-Fry-Gerichten mit einem hohen Rand versehen. Die starke Hitze beim Rundum-Braten erlaubt kurze Garzeiten. Ein Original-Wok hat einen runden Boden. Für Elektroherde und Induktionsplatten wurde der Wok europäisiert.

Schmorpfanne - die besten 4 Pfannen zum Schmoren im Test & Alle Infos

Der Rand macht den Unterschied - In einer Schmorpfanne kannst Du auch braten, aber Du kannst nicht in jeder Bratpfanne schmoren. Für das Schmoren in Flüssigkeit brauchst Du Platz in der Pfanne, damit Du nicht ständig nachgießen musst. Ein gut schließender, backofenfester Deckel und ein feuerfester Griff sind weitere Details einer Schmorpfanne.

Steakpfannen - die besten Pfannen für ideale Steaks

Die Hitzespezialisten - Eine Steakpfanne muss vor allem eines können: scharf anbraten. Deshalb lassen echte Steak-Liebhaber als Material nur Gusseisen und Edelstahl gelten. In Restaurantküchen siehst Du jedoch auch Aluminiumpfannen. Professionelle Küchenchefs bevorzugen von Hand gegossene Pfannen, weil bei dieser Technik wenig Luft im Metall bleibt. Das garantiert bessere Hitzeverteilung als industrielle Verfahren.

Bratpfanne - die besten 4 Pfannen zum Braten im Test & Alle Infos.

Röststoffe für Geschmack - Eine gute Bratpfanne ist ein vielseitiges Instrument, das sich schnell erhitzt und die Wärme gleichmäßig verteilt. In einer Bratpfanne kannst Du auch schmoren, wenn sie einen hohen Rand hat. Wichtig ist bei der Bratpfanne, dass sie Dir Röststoffe liefert - die köstlichen Aromen, die Speisen zu herzhaften Leckerbissen machen.
Auch interessant