Spring Pfanne

Schweizer Image, deutsche Heimat

Aktualisiert am: 11. März 2019 | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet
Kochgeschirr für die Schweizer Gastronomie war das Markenzeichen der Gebrüder Spring Metallwarenfabrik in Eschlikon bei Wil im Kanton Thurgau. Heute noch steht der Name Spring für Pfannen der oberen Preiskategorie. Auf der Website der Marke siehst Du ein Schweizer Bergpanorama und den Slogan ‚Ein gutes Stück Schweiz’. Doch so lupenrein ist die Schweizer Herkunft der hochwertigen Pfannen nicht – auch wenn die Firmenphilosophie ‚Qualität, Präzision und Zuverlässigkeit’ nach wie vor zutrifft. Informiere Dich, was heute unter Spring Pfannen zu verstehen ist.

Vulcano Classic XL Pfanne von Spring mit Beschichtung

Die Rasante

Testsieger

 
Robust, schnell und viel Volumen: Die Vulcano Classic XL Bratpfanne von Spring aus beschichtetem Mehrschichtmaterial hat einen Durchmesser von 28 cm und einen extra hohen Rand. Das bietet viel Volumen und macht diese hochwertige Bratpfanne ganz vielseitig. In ihr kannst Du locker eine Frittata oder Geschnetzeltes für 4 Personen zubereiten. Das Mehrschicht-Metall des Pfannen-Körpers besteht aus fünf Schichten, die Hitze rasant aufnehmen. Ebenso hochwertig wie die Verarbeitung ist die Beschichtung. Unser Fazit: Für Menschen mit Ansprüchen und nicht zu kleinem Geldbeutel ist diese Pfanne die richtige Wahl.

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Schnelle Aufheizung
  • Starke Antihaftbeschichtung
  • Backofenfest
  • Gute Brateigenschaften
  • Für alle Herdarten geeignet
  • 5 Jahre Garantie
 
Das Mehrschichtmaterial des Körpers macht diese Pfanne besonders interessant und ist ein Grund, warum wir diese Pfanne zum Testsieger gekürt haben. Einst war der Hersteller Spring ein Schweizer Unternehmen. Im Jahr 1980 gründeten die Besitzer von Spring die Firma Alinox, die sich auf die Herstellung von patentierten Mehrschicht-Metallen spezialisierte. Dabei profitierte Alinox vom Know-how der Pfannen-Produzenten. Während Alinox nach wie vor besteht und mit patentierten Metallkombinationen glänzt, wurde Spring von der Solinger Küchenprofi-Gruppe übernommen.

Fünf Schichten Metall

 
In der Vulcano Classic XL Bratpfanne sorgt das Mehrschicht-Metall für die schnelle Aufheizung. Es besteht zwei Schichten Edelstahl, die einen dreilagigen Aluminiumkern einschließen. Die äußere Schicht ist induktionstauglich, sodass Du diese Pfanne auf allen Herdarten verwenden kannst. Da der Aluminiumkern auch in dem Rand der Bratpfanne steckt, heizt sie sich rundum auf. Besser als die Wärmeverteilung funktioniert jedoch die Aufheizung. Diese Pfanne schafft es, den Boden in nur 80 Sekunden auf 150 ºC zu erwärmen - das muss ihr erst einmal ein anderes Modell nachmachen.
Hochwertige Beschichtung
 
Für den nicht gerade geringen Preis dieser Pfanne darfst Du mit Recht gute Brateigenschaften erwarten. Die Kombination von Edelstahl und Aluminium bedeutet, dass diese Bratpfanne die Hitze etwas besser hält als eine reine Aluminiumpfanne. Ebenso hochwertig wie die Verarbeitung der Pfanne ist die Antihaftbeschichtung, die aus drei Lagen besteht. Die keramisch verstärkte Grundschicht bildet die Basis für die Zwischenschicht, die als Schutzschicht fungiert. Die äußere Schicht optimiert die Antihaftwirkung. Wie gut diese Antihaftbeschichtung ist, zeigen nicht nur die 5 Jahre Garantie vom Hersteller. Sie hält im Gegensatz zu anderen Beschichtungen auf Teflonbasis problemlos 250 ºC aus. Das ist heiß genug, um diese Pfanne problemlos unter den Grill im Ofen zu platzieren. 

Beschichtung erneuern lassen

 
Spring bietet an, die Pfanne erneut zu beschichten. Das ist ein Beispiel für Nachhaltigkeit und kann allen Pfannenherstellern nur empfohlen werden. Falls Umweltbewusstsein Deine Kaufentscheidungen bestimmt, solltest Du bei dieser Pfanne zugreifen. Einziges Manko: Auf die neue Beschichtung gibt es nur 2 Jahre Garantie.
Funktionaler Griff
 
Bemerkenswert ist bei dieser Pfanne auch der Griff aus Edelstahl, dessen Flammschutz richtig gut funktioniert. Der Griff bleibt auch nach längerem Brutzeln auf dem Herd kühl genug, um ihn ohne Topflappen anzufassen. Er macht die Pfanne außerdem backofenfest. Mit einer Randhöhe von 7 cm bietet diese Bratpfanne so viel Volumen wie eine mittelgroße Schmorpfanne. Das ist besonders nützlich, wenn Du eine Familie mit Kindern hast oder gerne Freunde bekochst. In dieser Pfanne kannst Du eine Lammschulter anbraten, im Backofen fertig schmoren und anschließend ein köstliches Sößchen zaubern.

Lob vom ETM-Testmagazin


Die Vulcano Classic gehört zu den Bestsellern von Spring, die es in vielen Versionen gibt. Im Februar 2012 stellte das ETM-Testmagazin diese Pfanne auf den Prüfstand. Von insgesamt 17 getesteten Pfannen belegte die Vulcano Classic den 6. Platz mit der Note ‘Gut’ und 84,3 Punkten. Damit trennen diese Pfanne nur 2,1 Punkte vom Testsieger, der ebenfalls als gut bewertet wurde. Punktabzug gab es in dem Test, weil die Temperatur am Pfannenrand etwas zu niedrig war. Gelobt wurde das Bratverhalten, die kurze Aufheizzeit und die Qualität der Beschichtung. Die Tester hielten die Antihaftbeschichtung für ebenso gut wie die des Testsiegers, die Novara von Silit.
 

Mini-Pfännchen mit Antihaftbeschichtung von Spring

Die Farbenfrohe

Preis-Leistungs-Sieger

 
Praktisch, preiswert und leicht zu reinigen: Dieses Mini-Pfännchen aus geschmiedetem Aluminium mit keramisch verstärkter Antihaftbeschichtung von Spring ist unser Preis-Leistungs-Sieger. Mit der Zwischengröße von 18 cm ersetzt sie zwar keine ordentliche Bratpfanne. In einem Single- oder Zwei-Personen-Haushalt erweist sie sich jedoch als überaus nützlich. Du willst nur schnell ein Spiegelei braten? Diese Pfanne von Spring ist die farbenfrohe Lösung. Für einen Preis im unteren, zweistelligen Bereich bekommst Du hier ein Qualitätsprodukt, das zudem hübsch aussieht.

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:


  • Hochwertige Beschichtung
  • Praktische Größe
  • Gute Wärmeleitung
  • Für Induktion geeignet
  • Poppiges Styling
 
Dieses Mini-Pfännchen von Spring bekommst Du auch mit einem Durchmesser von 14 und 16 cm. Wir haben die Größe mit 18 cm zum Preis-Leistungs-Sieger gewählt, weil Du damit auch zwei kleine Steaks braten kannst. Das macht die Pfanne etwas vielseitiger als die beiden anderen Winzlinge. Falls Du alleine lebst, bist Du jedoch auch mit den kleineren Versionen gut bedient. Die begrenzte Größe ist perfekt, wenn Du etwas Besonders machen willst - zum Beispiel eine kleine Portion Nüsse rösten oder Speckwürfel für einen Salat. 

Leichtes Gewicht

 
Der Pfannen-Körper besteht aus geschmiedetem Aluminium. Schmieden verstärkt die Steifigkeit des Metalls, sodass die Pfanne bei geringem Gewicht ihre Form behält. Dieses Pfännchen bringt gerade einmal 400 Gramm auf die Wage. Dank einer Ausstattung mit ferromagnetischem Stahl kannst Du die Pfanne auch auf Induktionsplatten verwenden. Du solltest jedoch unbedingt nachprüfen, dass die Platte kleine Größen erkennt. 

Für Backofen geeignet

 
Der Griff des Pfännchens besteht aus Kunststoff, der sicher an einem langen Flammschutz befestigt ist. Er vermittelt ein angenehmes Gefühl und hat ein Loch zum Aufhängen. Darüber hinaus übersteht der Griff Temperaturen bis 250 ºC. Damit kannst Du die Pfanne auch in den Backofen schieben und eine Mini-Frittata mit Käse überbacken. Der Hersteller gibt an, dass Du sie auf allen Herdarten benutzen kannst. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass Gasflammen den Kunststoffgriff zum Schmelzen bringen können.

Mit Keramik verstärkte Beschichtung

 
Toll ist die Antihaftbeschichtung, die mit Keramik verstärkt ist. Sie besteht aus drei Lagen und hält lange durch. Der größte Pluspunkt dieser Pfanne ist - neben der praktischen Größe - ihr Aussehen. Du bekommst sie in den Farben Weiß, Orange, Rot, Blau, Grün und Schwarz. Mit diesem Farbklecks macht das Brutzeln einfach Spaß - selbst wenn Du nur für Dich alleine kochst.

Klein, aber fein

 
Bei Amazon bemängeln manche Käufer, dass ihre Induktionsplatte die Pfanne nicht akzeptiert. Der Rest der Besitzer ist rundum zufrieden mit ihr. ‘Klein, aber fein’ lautet der Tenor der Bewertungen, oder ‘endlich eine Pfanne für mein Omelette’. Neben der guten Verarbeitung und der Antihaftbeschichtung finden diese glücklichen Köche das Preis-Leistungs-Verhältnis top.

Bratpfanne Vulcano Cut Resist XL von Spring mit Beschichtung

Die Dauerhafte

Innovationssieger

 
Langlebig, hochwertig und praktisch: Die Bratpfanne Vulcano Cut Resist XL von Spring ist unser Innovationssieger. Der Grund: Spring hat mit einem Netz aus Metallstegen eine praktische Lösung gefunden, die Lebensdauer der Antihaftbeschichtung zu verlängern. Dazu kommt der hohe Rand der Bratpfanne, der das Volumen enorm vergrößert. Auch bei der Verarbeitung lässt diese Pfanne keine Wünsche offen. Der Edelstahlgriff ist sicher verschweißt. Das Material des Pfannenkörpers besteht aus fünf Schichten, die rasches Aufheizen und gutes Braten garantieren. 

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Gutes Bratverhalten
  • Langlebige, erneuerbare Antihaftbeschichtung
  • Fünf-Schichten-Material
  • Ausgezeichnete Verarbeitung
  • 5 Jahre Garantie
 
Der Hersteller Spring stellte uns bei der Wahl vor ein Dilemma: Die Netzstruktur des Bodens hat uns so überzeugt, dass wir zwei verschiedene Modelle der Serie Vulcano Cut Resist zu Siegern gekürt haben. Die Gratinpfanne mit zwei Griffen wurde unser Kochstar, weil sie auch auf dem Esstisch eine gute Figur macht. Weil sich die Bratpfanne in dieser Hinsicht nicht so gut eignet, wurde sie unser Innovationssieger.

Geniales Wabennetz

 
Bei allen beschichteten Pfannen lässt die Wirkung der Antihaftbeschichtung mit der Zeit nach. Ein Wabennetz aus Metallstegen sorgt bei dieser Pfanne dafür, dass Küchenhelfer die Beschichtung gar nicht berühren können. Das bewahrt sie zuverlässig vor Kratzern. Außer Spring verwendet bisher nur WMF ein ähnliches System. Ein weiteres Plus dieser Pfanne ist das mehrschichtige Material des Pfannenkörpers. Es besteht aus fünf verschiedenen Metallschichten. Die Außenseite bildet induktionsfähiger Edelstahl, der gemeinsam mit einer weiteren Edelstahlschicht drei Lagen aus Aluminium einschließt.

Das Beste von zwei Metallen

 
Das bietet Dir die kombinierten Eigenschaften beider Metalle. Aluminium leitet die Hitze schnell und reagiert rasch auf Temperaturänderungen. Edelstahl dagegen speichert Energie und sorgt beim scharfen Anbraten von Fleisch dafür, dass Flüssigkeit rasch verdunstet. Das fördert die Maillard-Reaktion, die begehrte Röststoffe liefert.
Angeschweißter Griff
 
Zugegeben: Der Preis ist mit um die 100 Euro deutlich höher als eine Pfanne aus dem Discount-Supermarkt. Dafür ist die Vulcano Cut Resist jedoch hervorragend verarbeitet. Der Edelstahlgriff ist an den Pfannenkörper angeschweißt. Hier kommt nichts ins Wackeln und Du kannst die Pfanne problemlos im Backofen verwenden.

Beschichtung erneuerbar

 
Der Pfannenboden liegt perfekt auf und verzieht sich auch nach Jahren nicht. Bei der Beschichtung beträgt die Garantiezeit 5 Jahre, beim Pfannen-Körper ist die gesamte Lebenszeit gedeckt. Umweltfreundlich ist, dass Du die Beschichtung dieser Pfanne erneuern lassen kannst. Deshalb machst Du mit dieser Pfanne eine langfristige Investition. Darüber hinaus glänzt die Bratpfanne auch mit einem erfreulichen Äußeren. Der polierte Edelstahl passt in jede Küche und die klare Linienführung wirkt edel.

Rundum Qualität

 
Bei der Vulcano Cut Resist XL rechtfertigt die Qualität den Preis. Das haben auch die Prüfer des ETM-Testmagazins festgestellt, die im Jahr 2012 eine Bratpfanne der Serie Vulcano Classic getestet haben. Bis auf den Schutz des Bodens ist diese Pfanne baugleich mit der Cut Resist. Positiv fielen bei dem Test die kurze Aufheizzeit und das gute Bratverhalten auf. Ebenfalls gelobt wurde der Griff, der selbst bei langem Brutzeln auf dem Herd angenehm kühl bleibt. Die Antihaftbeschichtung schnitt ebenso gut ab wie beim Testsieger, der Silit Novara. 

Vulcano Cut Resist XL Gratinpfanne von Spring mit Beschichtung

Die Langlebige

Kochstar

 
Dauerhaft, schön und toll verarbeitet: Die Vulcano Cut Resist Gratinpfanne von Spring mit einem Durchmesser von 28 cm ist unser Kochstar, weil sie viele positive Eigenschaften vereint und dabei ungemein vielseitig verwendbar ist. Beim ersten Blick auf diese Pfanne fällt die Netzstruktur auf dem Pfannenboden ins Auge. Sie beschützt die Antihaftbeschichtung. Durch das Netz aus erhöhten Stegen kommt kein Küchenhelfer und kein Messer an die Beschichtung heran. Das erhöht die Lebensdauer ungemein. Die beiden Griffe, das hochwertige Material des Pfannen-Körpers und der hohe Rand garantieren, dass sich diese Pfanne schnell zum unverzichtbaren Kochgeschirr in Deiner Küche entwickelt.

Was zeichnet diese Pfanne aus?

Pluspunkte:

 
  • Geschützte Antihaftbeschichtung
  • Schnelle Aufheizung
  • Gutes Bratverhalten
  • Vielseitig verwendbar
  • 5 Jahre Garantie
 
Diese Pfanne richtet sich an Köche mit hohen Ansprüchen. Das signalisiert bereits der Preis, der jenseits der 100-Euro-Marke angesiedelt ist. Wenn Du nicht jeden Euro dreimal umdrehen musst, triffst Du mit der Vulcano Cut Resist eine ausgezeichnete Wahl. Der Hersteller bezeichnet sie als Gratinpfanne. Wir würden sie eher als Servierpfanne einstufen. Haarspaltereien beiseite: Dank der beiden Edelstahlgriffe kannst Du diese Pfanne voll beladen in den Backofen schieben, ohne dass Du dabei Deine Muskeln besonders stark beanspruchen musst. 

Einfache Handhabung

 
Mit rund 2 kg Gewicht ist die Pfanne kein Federchen. Deshalb sind die zwei Griffe für die einfache Handhabung so wichtig. Sie passen perfekt zum glänzenden Edelstahl des Pfannenkörpers. In dieser Gratinpfanne kannst Du Speisen direkt vom Herd auf den Esstisch bringen, ohne dass Ästheten dadurch gestört werden. Die Griffe machen die Pfanne auch ungemein vielseitig: Du kannst sie im Notfall sogar zum Kuchen backen verwenden. Die Netzstruktur des Pfannenbodens verleiht jedem Rührkuchen oder einer Tarte Tatin eine interessante Oberfläche. 

Stege schützen Beschichtung

 
Dank des 7 cm hohen Randes könntest Du in dieser Pfanne auch problemlos frittieren oder einen Schmorbraten zubereiten. Besonders gut bewähren sich die Stege beim Braten von Fleischstücken. Sie halten das Fleisch etwas über dem Pfannenboden, sodass Bratfett die Temperatur perfekt übertragen kann. Darüber hinaus bewahrt das Netz aus Stegen die dreilagige Antihaftbeschichtung vor Kratzern durch Küchenhelfer aller Art. Spring gibt auf diese Pfanne 5 Jahre Garantie. Sollte sich die Antihaftbeschichtung danach abnutzen, kannst Du sie sogar erneuern lassen. Allerdings gibt es in diesem Fall nur 2 Jahre Garantie.

Überzeugte Tester

 
Spring stellt die Pfannen der Vulcano-Serie in vielen Variationen her. Im Jahr 2012 hat das ATM-Testmagazin die Bratpfanne Vulcano Classic unter die Lupe genommen. Sie unterscheidet sich von der Vulcano Cut Resist bei der Antihaftbeschichtung, die bei dem Testobjekt nicht von Metallstegen geschützt ist. Von insgesamt 17 getesteten Pfannen mit Antihaftbeschichtung belegte die Spring Pfanne den 6. Platz. Allerdings lagen alle Pfannen der ersten Plätze punktemäßig nah beieinander.

Körper aus Fünf-Schichten-Metall

 
Die Tester lobten bei dieser Pfanne die kurze Aufheizzeit, bedingt durch das Fünf-Schichten-Material des Pfannen-Körpers, das für Induktion geeignet ist. Zwischen zwei Lagen aus Edelstahl steckt ein Kern aus drei Schichten Aluminium, der Hitze rasch weiter leitet. Auch beim Bratverhalten schnitt die Pfanne gut ab. Punkteabzug gab es jedoch für den etwas starken Temperaturunterschied zwischen Pfannenmitte und Pfannenrand. 

Innovation: Fondue Bourguignonne

Die Liebe zum guten Essen führte im Jahr 1946 zur Gründung des Unternehmens Spring. In den Nachkriegsjahren setzen die Brüder Arthur und Hermann Spring damit ein Zeichen, das die heimische Wirtschaft in Eschlikon beflügelt. Mutig gehen sie neue Wege und formulieren den Anspruch, höchste Ansprüche von Profi- und Hobbyköchen zu erfüllen. Innovation liegt den beiden Schweizern im Blut. 
 
Im Jahr 1953 erfinden Sie mit dem Fondue Bourguignonne eine populäre Variante des Fondue. Statt des mächtigen Käsefondues, Schweizer Nationalgericht  mit langer Vorgeschichte, wird bei diesem Fondue Fleisch gebraten. Diese Art von Fondue tritt einen Siegeszug in Europa an. In den 70er Jahren steht in fast jedem gutbürgerlichen Esszimmer ein Fonduetopf, in dem man an geselligen Abenden gemeinsam die Gabeln mit brutzelnden Fleischstückchen überwacht. Angenehmer Nebeneffekt für die Hersteller von Kochgeschirr: Die Umsatzzahlen schnellen in die Höhe.

Von Pfannen zu Metall

Auch nach dem Coup mit den Fonduetöpfen bleibt man bei Spring in Eschlikon umtriebig. Für die Gastronomie stellt Spring im Jahr 1977 den ersten Gastronorm Chafing Dish vor, der Speisen an Buffets warm hält. Mut beweisen Firmengründer Hermann Spring und Sohn Markus im Jahr 1980. Sie gründen in Eschlikon das Unternehmen Alinox, das sich auf die Herstellung von mehrschichtigen Metallen spezialisiert. Sohn Markus leitet die Alinox AG, die vom Know-how der Kochgeschirr-Produzenten enorm profitiert. Heute besitzt die Firma fünf Patente für Mehrschicht-Materialien.

Partnerschaft mit Kuhn

Im Jahr 1988 beginnt bei dem Unternehmen Spring eine neue Ära. Es bildet gemeinsam mit dem Schweizer Metallwaren-Fabrikanten Kuhn die Kuhn-Spring-Gruppe. In dieser Zeit, genauer im Jahr 1994, beginnt Spring bereits damit, induktionsfähiges Mehrschichtmaterial für Kochgeschirr zu nutzen. Im Jahr 2000 trennen sich die Wege von Kuhn und Spring wieder. Kuhn benennt sich in Kuhn Rikon um und wird zum größten Hersteller von Kochgeschirr in der Schweiz. Bei Spring laufen die Jahre nach der Trennung offensichtlich nicht so reibungslos. Mit typisch Schweizer Diskretion hält sich die Firma bedeckt, was in den Jahren nach der Jahrtausendwende genau geschah.

Umzug nach Solingen

Fest steht, dass bereits vor dem Jahr 2000 fast alle Hersteller von hochwertigen Pfannen und Töpfen durch Billigimporte aus Fernost stark unter Druck geraten. Fest steht auch, dass die Schweizer Firma Spring im Jahr 2009 eine neue Geschäftsführung erhält. Man kann nur vermuten, dass die Küchenprofi-Gruppe unter der Führung von Willy E. Schnarrenberger das Unternehmen Spring übernimmt. Im Jahr darauf zieht die Firma nach Solingen um. Nun heißt das Unternehmen offiziell Spring International GmbH und wird gemeinsam mit der Küchenprofi GmbH, Zassenhaus International GmbH und Cilio Tisch-Accessoires GmbH vom Höhscheider Weg in Solingen geleitet.

Schweiz als Werbefaktor

Während Spring früher bis zu 100 Mitarbeiter im Schweizer Werk hatte, gibt es in Eschlikon jetzt nur noch zweimal pro Jahr den Werksverkauf aus dem Fabrikladen – der einzige Überrest der Produktionsstätte. Produziert wird mittlerweile in Asien und Europa. Die Küchenprofi-Gruppe ist heute mit ihren Produkten weltweit in 60 Ländern vertreten. Dennoch wirbt Spring nach wie vor mit der Schweizer Herkunft. Man weist zwar auf den Umzug nach Deutschland hin, doch die Schweizer Philosophie lebe auch im nördlichen Nachbarland weiter. Zitat von der Unternehmens-Website: „Typisch Spring: Bei der Weiterentwicklung der Kollektion sind überwiegend Schweizer Designer am Werk.”

Pfannenserien von Spring

Pfannen von Spring bestehen meist entweder aus Mehrschichtmaterial mit fünf Lagen oder aus geschmiedetem Aluminium mit einem induktionsfähigen Boden. Das Mehrschichtmaterial beginnt außen mit einer Schicht Edelstahl, der für Induktion geeignet ist. Darauf folgen drei Schichten Aluminium. Sie bewirken, dass sich die Pfannen von Spring schnell erhitzen und rasch auf Temperaturänderungen reagieren. Durch die Verwendung von Mehrschichtmaterial im gesamten Pfannen-Körper hitzen sich auch die Wände hervorragend auf. Eine Edelstahlschicht bildet die fünfte Lage im Inneren, auf die gegebenenfalls eine Antihaftschicht oder eine Keramik aufgetragen wird.
 
2018 stellte Spring ein neues Konzept für Antihaftbeschichtungen vor. Bei der Serie Cut Resist schützt ein Netz aus erhabenen Edelstahlstegen die Antihaftbeschichtung. Küchenhelfer kommen durch dieses innovative System gar nicht mehr mit der Beschichtung in Berührung. Nachhaltig ist bei Spring die Möglichkeit, die Pfannen erneut beschichten zu lassen. Sie erhalten auf beschichtete Pfannen in der Regel fünf Jahre Garantie, auf die Wiederbeschichtung jedoch nur zwei Jahre. Auf den Pfannen-Körper gibt Spring meist lebenslange Garantie.
 
Du bekommst Pfannen von Spring in folgenden Serien:
 
Finesse: Edelstahl, fünf Schichten mit Antihaftbeschichtung, für alle Herdarten geeignet, Griff mit Silikon überzogen, Bratpfanne mit 24 und 28 cm Durchmesser, Wok mit zwei Edelstahlgriffen und Glasdeckel, 30 cm Durchmesser
 
Intensive: Gewalzter Stahl, für alle Herdarten geeignet, genieteter Griff aus Eisen, Bratpfanne mit Durchmesser 20, 24, 28 und 32 cm
 
Vulcano Aluminium Classic: Geschmiedetes Aluminium mit Antihaftbeschichtung, für alle Herdarten geeignet, verschraubter Griff aus Edelstahl, schwarze Bratpfanne mit Durchmesser 20, 24 und 28 cm, Bratpfannen mit 28 cm Durchmesser auch in Creme, Türkis, Blau, Lila und Grün erhältlich
 
Vulcano Aluminium White Ceramic: Geschmiedetes Aluminium mit weißer Keramikbeschichtung innen, für alle Herdarten geeignet, verschraubter Griff aus Edelstahl, Bratpfanne mit Durchmesser 20, 24 und 28 cm
 
Vulcano Ceramic GLI: Edelstahl, fünf Schichten mit Keramikbeschichtung, für alle Herdarten geeignet, verschweißter Griff aus Edelstahl, Bratpfanne mit Durchmesser 20, 24, 28 und 32 cm, quadratische Grillpfanne mit 28 cm Seitenlänge
 
Vulcano Ceramic GLI XL: Edelstahl, fünf Schichten mit Keramikbeschichtung, für alle Herdarten geeignet, 6 cm hoher Rand, verschweißter Griff aus Edelstahl, Bratpfanne mit Durchmesser 24 und 28 cm, Servierpfanne mit zwei Griffen aus Edelstahl, 7 cm hohem Rand und Durchmesser 30 cm
 
Vulcano Classic GLI: Edelstahl, fünf Schichten mit Antihaftbeschichtung, für alle Herdarten geeignet, verschweißter Griff aus Edelstahl, Bratpfanne mit Durchmesser 20, 24, 28 und 32 cm, Crêpespfanne mit 28 cm Durchmesser, Servierpfanne mit 7 cm hohem Rand und 28 cm Durchmesser
 
Vulcano Cut Resist Classic GLI: Edelstahl, fünf Schichten mit Antihaftbeschichtung im Boden, geschützt durch Netz aus Stahlstegen, für alle Herdarten geeignet, verschweißter Griff aus Edelstahl, Bratpfanne mit 20, 24, 28 und 32 cm Durchmesser
 
Vulcano Cut Resist Classic GLI XL: Edelstahl, fünf Schichten mit Antihaftbeschichtung im Boden, geschützt durch Netz aus Stahlstegen, verschweißter Griff aus Edelstahl, für alle Herdarten geeignet, Bratpfanne mit 7 cm hohem Rand und 28 cm Durchmesser, Wok mit 28 cm Durchmesser, Servierpfanne mit zwei Griffen aus Edelstahl und 28 cm Durchmesser
 
Brigade Premium: Edelstahl, fünf Schichten Pfannenkörper, für alle Herdarten geeignet, verschweißter Griff aus Edelstahl, Bratpfanne mit Durchmesser 20, 24, 28 und 32 cm, Sauteuse mit 18, 20, 22 und 24 cm Durchmesser, Sautoir mit 30 cm Durchmesser
 
Brigade Premium XL: Edelstahl, fünf Schichten Pfannenkörper, für alle Herdarten geeignet, verschweißter Griff aus Edelstahl, Bratpfanne mit 7 cm hohem Rand und 28 cm Durchmesser, Servierpfanne mit zwei Griffen aus Edelstahl und 28 cm Durchmesser
 
Culinox: Kupfer, fünf Schichten Pfannenkörper, für alle Herdarten geeignet, vernieteter Griff aus Edelstahl, Bratpfanne mit 20, 24 und 28 cm Durchmesser, Sauteuse mit 20 cm Durchmesser, Mini-Bratpfanne mit 12 cm Durchmesser
 
Mini-Pfännchen: Geschmiedetes Aluminium mit Antihaftbeschichtung, für alle Herdarten geeignet, Griff aus Kunststoff, Durchmesser 14, 16 und 18 cm, Farben Weiß, Orange, Rot, Blau, Grün und Schwarz, mit 16 cm Durchmesser auch in Pastell Grün, Pastell Rosa und Pastell Blau erhältlich
 
Wokpfanne: Edelstahl, fünf Schichten Pfannenkörper, für alle Herdarten geeignet, ein Stiel aus Edelstahl, mit und ohne Antihaftbeschichtung erhältlich, 8,5 cm hoher Rand, Durchmesser 28 cm
 
Stielwok: Edelstahl, fünf Schichten Pfannenkörper, für alle Herdarten geeignet, Stiel und Gegengriff aus Edelstahl, 7,5 cm hoher Rand, Durchmesser 35 cm
 
Stielwok mit Rundboden: Edelstahl, fünf Schichten Pfannenkörper, für alle Herdarten geeignet, Stiel aus Edelstahl, erhältlich mit und ohne Antihaftversiegelung, 9 cm hoher Rand, Durchmesser 35 cm
 
Gusswok mit Glasdeckel: Gusseisen mit Emaillierung, für alle Herdarten geeignet, zwei verschweißte Griffe aus Edelstahlguss, 9,5 cm hoher Rand, 35 cm Durchmesser, dicht schließender Glasdeckel
 
Gusswok mit Zubehör: Gusseisen mit Emaillierung, für alle Herdarten geeignet, zwei verschweißte Griffe aus Edelstahlguss mit Hartholz, 10 cm hoher Rand, 35 cm Durchmesser, Zubehör Deckel, Dünstrost, Wokwender und Stäbchen
 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bei Steinbach handelt es sich um die Eigenmarke der Warenhauskette Real. Informiere Dich hier über die Pfannen aus dem Supermarkt!

Der Markenname Steinbach ähnelt einer Fata Morgana, denn es handelt sich um eine Eigenmarke der Warenhauskette Real, die zur Metro AG gehört. Informationen über Produktionsstandorte kannst Du bei diesen Pfannen nicht erwarten. Dafür punkten sie mit passabler Qualität zum günstigen Preis. Das fiel sogar der Stiftung Warentest und dem Öko-Test-Magazin auf. Informiere Dich hier über Steinbach Pfannen!

Ballarini-Pfannen im Test. Die italienischen Pfannen sind beliebt, aber überzeugt die Qualität?

Ballarini Pfannen entstehen in der Lombardei, meist aus geschmiedetem Aluminium. Der italienische Hersteller ist bekannt für Innovationen wie den Thermopoint, die Granitium-Beschichtung und Griffe zum Wegklappen. Die Pfannen in der mittleren und unteren Preiskategorie vereinen italienischen Stil mit ansprechender Qualität. Hier erfährst Du alles, was Du über diese Marke wissen musst!

Aluguss Pfanne - Der Wärmespezialist ist einer der beliebtesten Pfannen dank seiner Leitfähigkeit.

Der Wärmespezialist - Aluminiumgusspfannen und Pfannen aus geschmiedetem Aluminium gehören zu den beliebtesten Pfannen. Dieses Metall leitet Hitze hervorragend und hält sie lange. Die Form bleibt auch bei hohen Temperaturen stabil. Aluminiumpfannen sind in der Regel beschichtet, damit das Metall nicht mit den Speisen reagiert.

Steakpfannen - die besten Pfannen für ideale Steaks

Die Hitzespezialisten - Eine Steakpfanne muss vor allem eines können: scharf anbraten. Deshalb lassen echte Steak-Liebhaber als Material nur Gusseisen und Edelstahl gelten. In Restaurantküchen siehst Du jedoch auch Aluminiumpfannen. Professionelle Küchenchefs bevorzugen von Hand gegossene Pfannen, weil bei dieser Technik wenig Luft im Metall bleibt. Das garantiert bessere Hitzeverteilung als industrielle Verfahren.

Keramikpfanne - Beschichtung aus Keramik für hohe Temperaturen um knusprige Speisen zu zaubern.

Beschichtung für hohe Temperaturen - Du liebst Dein Steak knusprig braun, bevorzugst aber eine beschichtete Pfanne? In diesem Fall bieten sich Keramikpfannen an. Beschichtungen aus Keramik halten hohe Temperaturen aus. Allerdings hapert es zur Zeit noch mit der Langlebigkeit. Viele Keramikbeschichtungen verlieren ihre Antihaft-Eigenschaften nach einigen Monaten oder einem Jahr.

Granitpfanne - braten auf Stein für gemächliches schmoren.

Natürlich gut - Granit ist ein extrem harter Stein, der Wärme gut speichert und langsam an die Speisen abgibt. Eine Granitpfanne hat einen Körper aus Metall, der mit Granit ausgekleidet ist. Diese Beschichtung aus echtem Stein nutzt sich garantiert nicht ab. Scharfes Anbraten geht allerdings nicht. Auf Granit kannst Du gemächlich schmoren.

Wok Pfanne - Alle Infos zur Wokpfanne - perfekt für die asiatische Küche

Für Asien-Fans - Was die Bratpfanne für europäische Köche ist, ist der Wok in ganz Asien für Hausfrauen und Profis. Diese Pfanne ist für das schnelle Braten von Stir-Fry-Gerichten mit einem hohen Rand versehen. Die starke Hitze beim Rundum-Braten erlaubt kurze Garzeiten. Ein Original-Wok hat einen runden Boden. Für Elektroherde und Induktionsplatten wurde der Wok europäisiert.

Schmorpfanne - die besten 4 Pfannen zum Schmoren im Test & Alle Infos

Der Rand macht den Unterschied - In einer Schmorpfanne kannst Du auch braten, aber Du kannst nicht in jeder Bratpfanne schmoren. Für das Schmoren in Flüssigkeit brauchst Du Platz in der Pfanne, damit Du nicht ständig nachgießen musst. Ein gut schließender, backofenfester Deckel und ein feuerfester Griff sind weitere Details einer Schmorpfanne.

Bratpfanne - die besten 4 Pfannen zum Braten im Test & Alle Infos.

Röststoffe für Geschmack - Eine gute Bratpfanne ist ein vielseitiges Instrument, das sich schnell erhitzt und die Wärme gleichmäßig verteilt. In einer Bratpfanne kannst Du auch schmoren, wenn sie einen hohen Rand hat. Wichtig ist bei der Bratpfanne, dass sie Dir Röststoffe liefert - die köstlichen Aromen, die Speisen zu herzhaften Leckerbissen machen.

Elektropfanne - der Alleskönner bringt seine eigene Energiequelle mit.

Pfanne plus Herd - Eine Elektropfanne bringt ihre eigene Energiequelle mit. Das macht sie zu einem mobilen Alleskönner, zum Beispiel beim Camping oder bei einem Picknick im Freien. Du kannst mit einer Elektropfanne nicht nur braten, sondern auch schmoren und backen. Allerdings brauchen diese Pfannen einen Elektroanschluss, damit sie funktionieren.

Servierpfanne - hier erfährst du alles über Servierpfannen + die besten Produkte im Test

Direkt auf den Tisch - Eine Servierpfanne zeichnet sich durch ein attraktives Äußeres aus. Servierpfannen sind meist etwas kleiner als normale Pfannen und schön gestaltet, damit sie auf dem Esstisch eine gute Figur machen. In ihnen bringst Du Deine Gerichte direkt vom Herd auf den Tisch. Du bekommst Servierpfannen in vielen Variationen.

Beschichtete Pfanne - in diesen Pfannen brennt so schnell nichts an.

Fettarm Braten - Wenn Du kein leidenschaftlicher Küchenchef bist, ist eine beschichtete Pfanne eine gute Wahl. In diesen Pfannen brennt so schnell nichts an - auch wenn Du nach einem Arbeitstag etwas müde bist und Deine Pfanne nicht ständig beobachtest. Wenn sich die Beschichtung mit der Zeit abnutzt, kannst Du mit wenig Fett dennoch problemlos braten und schmoren.

Grillpfanne - die besten Pfannen zum Grillen im Test & alle Infos

Grillen ohne Holzkohle - Eine Grillpfanne imitiert die Röstspuren, die ein Grill auf Speisen hinterlässt. Dafür ist der Boden einer Grillpfanne mit erhabenen Rillen versehen. Lebensmittel liegen auf den Rillen, die sich bei hohen Temperaturen quasi in die Oberfläche einbrennen und die begehrten karamellisierten Stellen hinterlassen.

Edelstahlpfanne - Eine praktisch unverwüstliche Pfanne aus edlem Stahl für Deine Küche.

Scharfes Anbraten - Eine Edelstahlpfanne ist perfekt für Puristen, die von ihrer Pfanne reichlich Röststoffe erwarten. Dieses Material hält hohe Temperaturen aus und ist praktisch unverwüstlich. Allerdings fehlt die Antihaftbeschichtung. Lässiges Brutzeln mit einem Glas Wein in der Hand ist deshalb nicht angesagt. Den Garprozess in einer Edelstahlpfanne musst Du ständig verfolgen.

Eisenpfanne - pure Nostalgie mit einer gusseisernen Pfanne wie zu Großmutters Zeiten.

Nostalgie auf dem Herd - Mit einer gusseisernen Pfanne oder einer Pfanne aus Schmiedeeisen brätst Du wie zu Großmutters Zeiten. Eisen hält die Wärme hervorragend. Du darfst es allerdings nur langsam erhitzen. Wenn Du Deine Eisenpfanne richtig pflegst, hält sie ewig. Mit der Zeit bildet sich eine Patina, die Braten mit ganz wenig Fett ermöglicht.

Teflonpfanne - Pfannen mit der Teflon Antihaftbeschichtung, damit Deine Speisen nicht anbrennen.

Pflegeleichte Allrounder - Seit Jahrzehnten bemühen sich Pfannenhersteller, Antihaftbeschichtungen mit Teflon zu verbessern. Das Ergebnis sind Beschichtungen, für die Du manchmal sogar fünf Jahre Garantie bekommst. Teflon hat jedoch einen Nachteil: Es lässt sich nicht beliebig hoch erhitzen. Außerdem lässt die Antihaftwirkung mit der Zeit nach.

Kupferpfanne - Das Metall der Profis. Kein Metall leitet Hitze so schnell und so gleichmäßig wie Kupfer.

Das Metall der Profis - Bereits Meisterchef Auguste Escoffier schwörte auf seine Kupferpfannen. Kein Metall leitet Hitze so schnell und so gleichmäßig wie Kupfer. Das rechtfertigt den hohen Preis dieser Pfannen. Allerdings verliert das rotgoldene Metall auf dem Herd schnell seinen attraktiven Glanz. Kupferpfannen brauchen intensive Pflege, damit sie gut aussehen.

Induktionspfanne - Die magnetischen Eigenschaften des Bodens spielen die Hauptrolle.

Im Spiel der Magnetfelder - Bei Induktionspfannen spielen die magnetischen Eigenschaften des Bodens die Hauptrolle. Ein Induktionskochfeld erwärmt sich nicht selbst. Wechselnde Magnetfelder erzeugen Wärme direkt im Kochgeschirr. Eisen ist das ideale Material für Induktionspfannen. Pfannen aus Edelstahl, Kupfer oder Aluminium benötigen einen speziellen Boden, damit sie auf Induktionsfeldern funktionieren.

Crêpes Pfanne - die besten Pfannen für perfekte Crêpes, Pfannkuchen & Pancakes!

Rundum Farbe - Eine gute Crêpes Pfanne, auch Pancake Pfanne genannt, ist ein hochwertiges Instrument, das Wärme absolut gleichmäßig verteilt. Bei allen Pfannen-Tests dienen delikate Pfannkuchen als Testobjekte. Nur wenn eine Pfanne Pfannkuchen einheitlich bräunt, bekommt sie gute Noten für Wärmeverteilung. Eine Crêpes Pfanne hat einen niedrigen Rand, der das Wenden erleichtert.
Auch interessant